Aktuelles

Sonntag, 8. Januar 2023 | 18 Uhr | Festspielhaus Baden-BadenFestspielhaus Baden-Baden mit Jonas Kaufmann

25 Jahre Festspielhaus Baden-Baden und die ersten Gratulanten haben sich angesagt! Jonas Kaufmann, Ludovic Tézier und die DRP eröffnen das Jubiläumsjahr 2023. Mit berühmten Duetten aus Opern von Verdi, Puccini und Ponchielli gratulieren die beiden Gentlemen der Oper am Sonntag, 8. Januar um 18 Uhr zu 25 Jahren Festspielglanz. Ticket-Hotline 07221/30 13 101.

Donnerstag, 8. Dezember und Freitag 9. Dezember 2022Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder

8. Dezember SWR Studio Kaiserslautern, 9. Dezember im Großen Sendesaal des SR: „Jauchzet, frohlocket“ – so singt der Chor gleich am Anfang des Weihnachtsoratoriums, das der Komponist Johann Sebastian Bach im frostigen Winter des Jahres 1734 geschrieben hat. Engel erzählen den Hirten auf dem Feld, dass das Christkind in Bethlehem geboren wurde, in einer Krippe mit pieksigem Stroh in einem Stall. Dauer: eine knappe Stunde, ab ca. vier Jahren!

Tickets zum FrühbucherrabattKinokonzert „Metropolis“

Bis 17. Dezember Tickets für 20 Euro (ermäßigt 12 Euro). Der monumentale Stummfilm „Metropolis“ aus dem Jahr 1927 verbindet die visionären Bilder des legendären Regisseurs Fritz Lang mit der spätromantisch geprägten Original-Filmmusik von Gottfried Huppert . Im Kinokonzert der DRP am Freitag, 17. Februar ist der Film mit der live gespielten Musik in der Alten Schmelz St. Ingbert zu erleben. Schauplatz ist eine futuristische Großstadt, in der die Arbeiter in unteridischen Massenunterkünften hausen, während die Mächtigen wie im Paradies leben – das ist der Zündstoff dramatischer Geschehnisse.

Saarbrücker Zeitung, 9. September 2022Aus halbvollen Sälen werden wieder volle Säle

Die Deutsche Radiophilharmonie (DRP) startet nach zwei schwierigen Corona-Jahren in ihre neue Saison. Der Vorverkauf läuft gut – aber das Saarbrücker Orchester muss ohne die Congresshalle auskommen.

Zum Tode von Lars Vogt

Der Pianist und Dirigent Lars Vogt ist nach schwerer Krankheit kurz vor seinem 52. Geburtstag gestorben. In der vergangenen Saison war er Artist in Residence der Deutschen Radio Philharmonie. Die sechs intensiven, hoch emotionalen Konzerte sind zu Höhepunkten der Orchestergeschichte geworden. Die Musikerinnen und Musiker der DRP fühlten sich Lars Vogt künstlerisch und menschlich sehr eng verbunden.

Ausweichspielstätten – Alte Schmelz und E-Werk

Aufgrund der sich verzögernden Sanierungsmaßnahmen in der Congresshalle Saarbrücken, werden die SR-Matinéen der Deutschen Radio Philharmonie bis Sommer 2023 in die Ausweichspielstätten „Alte Schmelz St. Ingbert“ (6 Termine) und E-Werk Saarbrücken-Burbach (2 Termine) umziehen.

Video: ARD Mediathek | 08.07.2022Festkonzert: 100 Jahre Emmerich Smola

Mit einem Programm ganz in der Handschrift des Jubilars ehren der SWR und die DRP den außergewöhnlichen Künstler, den Gründer und langjährigen Leiter des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern, den Musiker, Arrangeur und weit über die Grenzen des Sendegebietes hinaus geschätzten Radio-Pionier

Saisonvorschau 22|23

Starke Stücke, Top-Solisten der klassischen Musikwelt, gehen Sie auf Entdeckungstour durch die neue Saisonbroschüre! Sie liegt ab sofort im DRP-Shop im Musikhaus Knopp aus oder kann kostenlos über info@drp-orchester.de angefordert werden. Der allgemeine Kartenverkauf für DRP-Konzerte im Saarland beginnt am 27. August.

Carlos Cárdenas erhält den Kompositionspreis 2022

Der Théodore Gouvy-Kompositionspreis des Eurodistricts SaarMoselle 2022 geht an den kolumbianischen Komponisten Carlos Cárdenas für sein im Rahmen der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt 2022“ entstandenes Orchesterwerk „Campanas en la noche“ (Glocken in der Nacht). Der letzte Teil des fünfteilig angelegten etwa zehnminütigen Orchesterstücks bezieht sich auf einen Ausschnitt des Gedichtes „Piedras Sueltas“ des mexikanischen Dichters Octavio Paz.

13. Saarbrücker Komponistenwerkstatt

Die Saarbrücker Komponistenwerkstatt richtet sich an Komponist*innen, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen. Sie bietet die einzigartige Gelegenheit eines intensiven Austausches zwischen jungen Komponist*innen und einem professionellen Orchester. Sie ist ausdrücklich kein Wettbewerb sondern eine Werkstatt, in der Komponist*lnnen sehr eng in die Einstudierung ihrer Orchesterwerke miteinbezogen werden.

Audio: SR 2 | 15.05.2022Inkinen | Wagner

Bevor Pietari Inkinen in diesem Sommer endlich seine Neueinstudierung des „Rings des Nibelungen“ bei den Bayreuther Festspielen präsentieren kann, gab er in dieser Matinée einen Vorgeschmack mit „seinem“ Orchester. Für den erkrankten Stefan Vinke sprang kurzfristig der österreichische Heldentenor Andreas Schager ein!

Konzertkritik, Rheinpfalz, 16. Mai 2022Eine Göttin erwacht

Mit Auszügen aus Richard Wagners Opern „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ hat die Deutsche Radio Philharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Pietari Inkinen den Bogen von Mannheim nach Bayreuth geschlagen. Dort dirigiert Inkinen in diesem Jahr die Neuinszenierung des „Ring des Nibelungen“ von Valentin Schwarz .

Konzertkritik, Saarbrücker Zeitung, 15. Mai 2022Da ging Wagners Musik richtig unter die Haut

Ein umwerfendes Sängerpaar und eine großartige Deutsche Radio Philharmonie: Pietari Inkinen steuerte die Klangmassen mit leichter Hand und sorgte für eine Wagner-Matinee, die unter die Haut ging. Bayreuth kann sich auf ihn freuen. Von Helmut Fackler.

Saarbrücker Zeitung, 13. Mai 2022Inkinen erklimmt den grünen Hügel

Wie dem Chefdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie die Ehre zuteil wurde, eine Neuproduktion in Bayreuth zu leiten. Von Kerstin Krämer.

DRP backstage - Fotoausstellung in der Fruchthalle

Ein Waldhorn im Kinderwagen. Das Cello-Kasten-Insekt. Wartende im Dämmerlicht. Der Fotograf und DRP-Musiker Stephan Böhnlein nimmt die Betrachter mit auf die alltäglichen Wege zwischen Tour-Bus, Garderobe, Bühnenaufzug und Schallschleuse und gewährt so seltene Eindrücke in die Momente kurz vor dem Auftritt. Bis zum 12. Juni sind die großformatigen Fotos der Ausstellung „DRP backstage“ noch in der Fruchthalle Kaiserslautern zu sehen, bevor sie weiter nach Mainz und Berlin wandern.

Benefizkonzert der DRPÜber 12.000 Euro für Malteser Ukraine-Hilfe

Das Benefizkonzert der Deutschen Radio Philharmonie am Sonntag, 10. April, in Kaiserslautern unter Leitung des Dirigenten und Pianisten Lars Vogt hat 12.150 Euro Spenden für die Ukraine-Hilfe des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Speyer erzielt.

Die kreative Arbeit geht los!Your Music. Your Voice.

Gemeinsam mit dem Verein 2. Chance Saarland wollen wir ein einzigartiges Konzertprogramm auf die Bühne bringen! Mehr als 30 junge, musikbegeisterte Menschen mit einem Kopf voller musikalischer Ideen sind unserem Aufruf gefolgt, haben sich mit den Musik-Coaches von 2CS und der DRP zusammengetan und in einem ersten Kennenlernen-Meeting gezeigt, was sie drauf haben.

Valerie Eickhoff gewinnt den Orchesterpreis der DRP

Fünf junge Sängerinnen und Sänger im freundschaftlichen Wettstreit. Strahlende Siegerin ist die Mezzosopranistin Valerie Eickhoff, die sowohl den Medienpreis des Publikums, als auch den Orchesterpreis der Deutschen Radio Philharmonie erringen konnte.

Nachruf Thomas Raisig

Der langjährige SR-Tonmeister Thomas Raisig ist am 2. Januar im Alter von 70 Jahren gestorben. Von 1995 bis 2017 hat er die Rundfunk- und CD-Aufnahmen internationaler und regionaler Künstler, vor allem aber des RSO Saarbrücken und ab 2007 der DRP, geprägt. Seine in partnerschaftlicher und freundschaftlicher Zusammenarbeit mit DRP-Ehrendirigent Stanislaw Skrowaczewski entstandenen Gesamtaufnahmen von Bruckner, Beethoven, Brahms und Schumann bleiben unvergessen.

CD NeuerscheinungZwei neue Alben mit Joseph Moog

Der Pianist Joseph Moog startet mit einem CD-Doppelschlag ins neue Jahr: „Max Reger: Klavierkonzert und 6 Intermezzi“ mit der DRP unter Leitung von Nicholas Milton und ein „Paganini“-Solo-Album. Für SR 2 KulturRadio hat Gabi Szarvas mit dem 34 Jahre alten Wahl-Luxemburger gesprochen.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja