Aktuelles

DRP-Saison 2024/25

Mit der SR-Matinée im September 2024 leitet Pietari Inkinen seine Abschiedssaison bei der Deutschen Radio Philharmonie ein. Es ist der Aufbruch in einen wahren spätromantischen Klangrausch im Zeichen der großen romantischen Orchesterliteratur des 19. und 20. Jahrhunderts mit Solisten der Weltklasse. Der Vorverkauf für Saarbrücken hat begonnen!

Chefsache - Soiréen 24-25

Die Reihe der „Soiréen“ ist in dieser Saison ganz auf unseren scheidenden Chefdirigenten Pietari Inkinen zugeschnitten: drei hochattraktive Soirée-Konzerte in der Congresshalle Saarbrücken u.a. mit der Pianistin Anna Vinnitskaya und dem Geiger Augustin Hadelich. Es ist das Abschiedsgeschenk der DRP an und mit Pietari Inkinen. Hier geht es zum „Chefdirigenten-Abo“.

Konzertkarten und Abos für die neue Saison

Karten für alle Eigenveranstaltungen der DRP erhalten Sie in den Buchhandlungen Bock & Seip in Saarbrücken, Saarlouis und Merzig, über die Tel.-Hotline 0761/88 84 99 99 und über www.drp-orchester.reservix.de. Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder möchten Sie Abonnent werden? Bitte wenden Sie sich an unsere Aboverwaltung: aboverwaltung@drp-orchester.de, Tel. 0681/602 1094.

CD-Neuerscheinung mit Pietari InkinenAntonín Dvořák – Symphonies Nos. 7 & 8

Bei SWRmusic ist Volume VI aus der Gesamteinspielung aller Dvořák-Sinfonien der Deutschen Radio Philharmonie mit Chefdirigent Pietari Inkinen erschienen - die Sinfonien Nr. 7 und 8.

„Skrowaczewski-Akademie“ der Deutschen Radio Philharmonie ist am Start

Im Januar ist der Startschuss für die neugegründete „Skrowaczewski-Akademie“ der Deutschen Radio Philharmonie gefallen, und der erste Jahrgang ist bereits im Orchester angekommen. Zwei Jahre lang sind die Stipendiaten Teil des Orchesters und arbeiten in dieser Zeit mit den internationalen Dirigenten und Solisten der DRP zusammen.

Josep Pons wird neuer Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie ab der Spielzeit 2025/26

Der Spanier Josep Pons wird mit Beginn der Spielzeit 2025/26 neuer Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie. Er folgt auf den Finnen Pietari Inkinen, der seine Amtszeit mit Auslaufen seines Vertrags im Sommer 2025 beendet.

Pietari Inkinen verlässt die Deutsche Radio Philharmonie nach der Spielzeit 2024/25

Chefdirigent Pietari Inkinen wird seinen Vertrag bei der Deutschen Radio Philharmonie nicht verlängern. Nach acht Spielzeiten beendet er seine Amtszeit mit Auslaufen seines Vertrags im Sommer 2025, um sich vermehrt seinen internationalen Verpflichtungen widmen zu können.

Video: 20.01.2024Die Preisträger sind...

Das Publikum hat entschieden: Anita Monserrat und Valentin Ruckebier sind die SWR Opernstars 2024. Den Orchesterpreis der Deutschen Radio Philharmonie erhält ebenso Anita Monserrat. Wir gratulieren! Im Livemitschnitt sehen Sie den ganzen Wettbewerb samt Preisvergabe.

Video: ARD-Mediathek | 15.12.2023Magische Werke

Der „Zauberlehrling“ von Paul Dukas, Claude Debussys „La Mer“ und Beethovens „Eroica“ standen auf dem Programm der 4. Matinée unter der Leitung von Chefdirigent Pietari Inkinen. Die Fernsehaufzeichnung des Konzerts in der Congresshalle Saarbrücken ist ab sofort in der Mediathek verfügbar.

Neue DRP-CD „Festklänge/ Festive Sounds“

„Festklänge/ Festive Sounds“ heißt die neue, weihnachtlich-gefärbte CD der DRP unter Leitung von Pietari Inkinen: eine Mischung aus Weihnachtsmusik und weihnachtlichen Klängen, wie „Der Abendsegen“ aus „Hänsel und Gretel“ oder Auszüge aus Tschaikowskys „Der Nussknacker“. „Mit hinreißendem Schmelz wird das dargeboten, mit Freude am instrumentalen Singen. Ein Geschenk“, schreibt das Musikmagazin FonoForum.

Dokumentarfilm über Pietari Inkinen

Im September 2023 hat er die DRP als Chefdirigent auf eine Südkorea-Tournee geführt, davor feierte er sein überzeugendes Ring-Debüt im Rahmen der Bayreuther Festspiele. Sven Rech hat den Dirigenten außerdem in seine Heimat Finnland und an seinen Studienort Köln begleitet. Der Film handelt auch von einer neuen, jungen Generation von Klassik-Stars und von Freundschaften unter Hochbegabten.

Ehrendirigent der DRPStanisław Skrowaczewski wäre 100 geworden

Der polnische Dirigent und Komponist Stanisław Skrowaczewski war erster Ehrendirigent der Deutschen Radio Philharmonie. Jahrzehnte lang prägte er das Musikleben in Saarbrücken mit. Zu seinem 100. Geburtstag erinnert SR 2 KulturRadio an den großen Dirigenten und widmet ihm mehrere Sondersendungen.

Südkorea-Tournee der DRP

Buchstäblich mit dem Schlussakkord der Eröffnungs-Matinée heißt es Packen: Als Botschafter des Festjahres „140 Jahre deutsch-koreanische Beziehungen“ geht die DRP vom 11. bis 21. September 2023 auf Tournee nach Südkorea. Sieben Konzerte stehen auf dem Tourplan, unter anderem auch ein Auftritt an der Wirkungsstätte von Pietari Inkinen als Musikdirektor des koreanischen Rundfunkorchesters in Seoul.

Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 17. September öffnet der Saarländische Rundfunk die Studiotüren auf dem Halberg, es gibt Bühnenprogramme rund um den Sendeturm und die Kulinarik soll nicht zu kurz kommen. Streicherensembles der DRP präsentieren sich im SR-Sendesaal mit „Klassik made im Saarland“, Kaffeehausmusik, einem Kinderkonzert und einem ganztägigen Orchesterspielplatz.

Neu: Kartenvorverkauf in den Buchhandlungen Bock & Seip!

Tickets für Konzerte der DRP in Saarbrücken und weitere SR-Veranstaltungen gibt es seit dem 1. Juli 2023 bei Bock & Seip in Saarbrücken City (Futterstr. 2), auf dem Saarbrücker Uni-Campus, in Merzig und Saarlouis. Online-Bestellungen sind ebenfalls seit dem 1. Juli 2023 über www.reservix.de möglich, telefonische Kartenbestellungen über das Service-Telefon 0761/88 84 99 99. Abonnements sind ausschließlich über die DRP Abonnementverwaltung Tel. 0681/602 1094 oder abonnement@drp-orchester.de erhältlich.

Pietari Inkinen – „Wir können endlich wieder aus dem Vollen schöpfen!“

In der 1. SR-Matinée am 10. September 2023 startet die Deutsche Radio Philharmonie (DRP) mit Chefdirigent Pietari Inkinen in der Congresshalle Saarbrücken in die Spielzeit. Nach den abgeschlossenen Brandschutz-Sanierungen können die großen sinfonischen DRP-Reihen „Matinéen“ und „Soiréen“ wieder von den Ausweichspielstätten in die Congresshalle zurückkehren. In den kommenden Monaten teilt sich Pietari Inkinen die Bühne mit der DRP und Künstlern wie dem Pianisten Evgenij Kissin, den finnischen Pianisten Olli Mustonen und Antti Siirala, dem Cellisten Mischa Maisky und der deutsch-koreanischen Spitzen-Geigerin Clara-Jumi-Kang. In den Highlight-Programmen des Chefdirigenten ragen drei Sibelius-Sinfonien heraus, „Geniestreiche“ von Richard Strauss darunter auch die „Vier letzten Lieder“ mit der Sopranistin Krassimira Stoyanova, außerdem Beethovens epochale Meisterwerke „Eroica“ und „Schicksals-Sinfonie“. Die Aufführung der 2. Sinfonie von Anton Bruckner widmet Pietari Inkinen „dem großen Bruckner-Dirigenten Stanisław Skrowaczweski“. Der 2017 verstorbene Ehrendirigent der Deutschen Radio Philharmonie hätte 2023 seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Jörg Widmann Creative Partner

Erstmals verbindet sich der Klarinettist, Komponist und Dirigent Jörg Widmann als Creative Partner mit der DRP. Für die „Mozart-Woche“ im November 2023 und die „Mendelssohn-Woche“ im April 2024 hat er Programme komponiert aus Alt und Neu, um so dem Publikum neue Zugänge und Hörweisen zu öffnen: So verknüpft er Mozarts „Jupiter-Sinfonie“ mit dem Adagio für Glasharmonika und seinem eigenen Orchesterwerk „Armonica“. Zu hören ist auch eine orchestrale Bearbeitung Widmanns der Klarinettensonate von Mendelssohn – ein Stück in das sich Widmann schon als Kind beim Klarinettenunterricht verliebt hatte. Ob in einer „Lecture als Moderator am Klavier“, als Klarinettist im Ensemblekonzert oder als Dirigent und Vermittler im besten Sinne einer „Musik für junge Ohren“ – im Programmzentrum stehen für Jörg Widmann immer Mozart und Mendelssohn.

Herausragende Künstler und Programme

Besondere Akzente setzt der Dirigent Michael Schønwandt, der noch vor einigen Monaten einen nachhaltigen Eindruck beim DRP-Publikum hinterlassen. Jetzt kommt er mit dem amerikanischen Geiger Benjamin Beilman zurück. Tatjana Ruhland läutet mit Flötenkonzerten von C. Ph. E. Bach die Vorweihnachtszeit ein, die Gaechinger Cantorey und ein von der Sopranistin Christiane Karg angeführtes Solistenensemble führen mit der DRP Mendelssohns Oratorium „Paulus“ auf. Der jährliche Wettbewerb „SWR Junge Opernstars“ mit Publikums- und DRP-Orchesterpreis im Frühjahr 2024 wird von dem DRP-Les Jeunes-Künstler Elias Grandy geleitet: Mit der Mezzosopranistin Valerie Eickhoff, den Sopranistinnen Eva Zalenga und Sheva Tehoval und der Dirigentin Chloé Dufresne gehört auch der Dirigent Elias Grandy zu den außergewöhnlichen Talenten, die zuletzt bei internationalen Wettbewerben auf sich aufmerksam gemacht haben und 2023/24 ihr DRP-Debüt geben. Das DRP-Partnerorchester „Orchestre national de Metz Grand Est” kommt mit einem „Salut de Metz“ in die Matinée-Reihe, umgekehrt freuen sich Pietari Inkinen und die DRP auf das Frühjahrskonzert im Metzer Arsenal.

Konzertabende wie gemacht für Klassik-Einsteiger

„What a wonderful world“ im November lässt die Grenzen zwischen den Genres zu einem einzigartigen Klangerlebnis verschmelzen. Der Luxemburger Musiker Gast Waltzing verbindet klassische Musik mit unterschiedlichen Musikstilen und Künstlern aus aller Welt. Die „Offenbachiade à la Alfons“ kurz vor Fastnacht ist eine spritzige Melange aus Konzert und Kabarett: Ausschnitte aus den humorvollen, satirischen Bühnenwerke von Jacques Offenbach liefern die Steilvorlagen für den Kabarettisten Alfons. „Your Music. Your Voice. Reloaded.“ setzt im Mai auf den Mix von klassischer Musik und den sinfonisch arrangierten Songs der Jugendlichen des Vereins 2. Chance Saarland.

Die DRP unterwegs

Bereits in diesem September geht Pietari Inkinen mit der DRP auf Tournee nach Südkorea - unter anderem auch an seine Wirkungsstätte als Musikdirektor des koreanischen Rundfunkorchesters nach Seoul. Gastspiele führen die DRP im Laufe der Saison in das Feierabendhaus Ludwigshafen, in die Rheingoldhalle Mainz, in die Kölner Philharmonie, in die Liederhalle Stuttgart, nach Karlsruhe und Ludwigsburg. Mit dem Dirigenten Manfred Honeck ist die DRP bei den Internationalen Wolfegger Konzerten zu Gast und feiert den Sommer 2024 mit dem Open Air „SR Klassik am See“ in Losheim.

Klassik Lieben Lernen

Mit der Rückkehr in die Congresshalle Saarbrücken, finden auch wieder wie gewohnt Konzerteinführungen statt. Auch der Orchesterspielplatz für Kinder ab vier Jahren kann endlich wieder bei jeder Matinée loslegen - singen, tanzen, spielen und ins Konzert luchsen, während die Großen der Matinée lauschen. Das Angebot für Familien und Grundschulen umfasst in dieser Saison die Konzerte „Maries Traumreise“ (nach Antoine de Saint Exupéry) und „Frühlingsgefühle“ (mit Volksliedern zum Mitsingen) - für Schulen jeweils mit pädagogischem Begleitprogramm. In den vier Ausgaben der „Musik für junge Ohren“ richtet sich  Moderator Roland Kunz an Schüler weiterführender Schulen, drei Mal steht DRP-Chef Pietari Inkinen persönlich am Pult.

Nach kurzer schwerer KrankheitFrüherer SR 2-Musikchef Friedrich Spangemacher verstorben

Friedrich Spangemacher ist tot. Der langjährige Musikchef von SR 2 KulturRadio starb am Samstag nach kurzer schwerer Krankheit.

Pasquale Punzo erhält den Théodore Gouvy-Kompositionspreis 2023

Der Théodore-Gouvy-Preis des Eurodistricts SaarMoselle 2023 geht an Pasquale Punzo und sein Orchesterwerk "Teleri", das im Rahmen der Saarbrücker Komponistenwerkstatt 2023 von der Deutschen Radio Philharmonie uraufgeführt wurde. Die Jury würdigte insbesondere "Klarheit der Form und Klarheit in der Klanglichkeit des Orchesters.

ARD Woche der Musik Das Ligeti-Experiment ...

... ist geglückt. Im Rahmen der ARD-Woche der Musik ging es in diesem Jahr, zu seinem 100. Geburtstag, um den Komponisten György Ligeti. Auch die DRP war mit von der Partie. Was bei uns in der Ligeti-Woche passiert ist, darüber haben Radio und Fernsehen berichtet.

YOUR MUSIC. YOUR VOICE.

Am 27. Januar ging die Konzert-Performance der Jugendlichen des Vereins 2. Chance Saarland, die zusammen mit Musik-Coaches der DRP und dem Verein 2CS entstanden ist, über die Bühne: sinfonische Arrangements von fünf brandneuen Songs, geschrieben und performt von den Jugendlichen selbst. Mit dabei die 2CS-Band und die DRP, dazu eine Auswahl klassischer Stücke.

CD-Neuerscheinung mit Pietari InkinenDmitrij Schostakowitsch - Naxos CD-Empfehlung des Monats

Die neue DRP-CD schlägt den Bogen von Dmitrij Schostakowitschs frühen „Kammersinfonien“ zu dem 22 Jahre später entstandenen 1. Klavierkonzert. Die intensive Einspielung dieses Albums fand im SR Studio unter strengen Corona-Regeln statt. Der Kritiker Norman Lebrecht spricht im Hinblick auf die Intensität der Produktion von „Psychoanalyse“ und nennt sie „die wohl intuitivste Deutung des Klavierkonzerts, die ich in letzter Zeit gehört habe“.

13. Saarbrücker KomponistenwerkstattJury wählt fünf Orchesterwerke aus insgesamt 34 Einreichungen aus

Fünf Orchesterstücke junger Komponistinnen und Komponisten hat die Jury der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ unter den insgesamt 34 Einreichungen ausgewählt, die am 20. Mai 2023 im Rahmen des Abschlusskonzerts mit der DRP im Großen Sendesaal uraufgeführt werden.

Saarbrücker Zeitung, 9. September 2022Aus halbvollen Sälen werden wieder volle Säle

Die Deutsche Radiophilharmonie (DRP) startet nach zwei schwierigen Corona-Jahren in ihre neue Saison. Der Vorverkauf läuft gut – aber das Saarbrücker Orchester muss ohne die Congresshalle auskommen.

Zum Tode von Lars Vogt

Der Pianist und Dirigent Lars Vogt ist nach schwerer Krankheit kurz vor seinem 52. Geburtstag gestorben. In der vergangenen Saison war er Artist in Residence der Deutschen Radio Philharmonie. Die sechs intensiven, hoch emotionalen Konzerte sind zu Höhepunkten der Orchestergeschichte geworden. Die Musikerinnen und Musiker der DRP fühlten sich Lars Vogt künstlerisch und menschlich sehr eng verbunden.

Video: ARD Mediathek | 08.07.2022Festkonzert: 100 Jahre Emmerich Smola

Mit einem Programm ganz in der Handschrift des Jubilars ehren der SWR und die DRP den außergewöhnlichen Künstler, den Gründer und langjährigen Leiter des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern, den Musiker, Arrangeur und weit über die Grenzen des Sendegebietes hinaus geschätzten Radio-Pionier

Saisonvorschau 22|23

Starke Stücke, Top-Solisten der klassischen Musikwelt, gehen Sie auf Entdeckungstour durch die neue Saisonbroschüre! Sie liegt ab sofort im DRP-Shop im Musikhaus Knopp aus oder kann kostenlos über info@drp-orchester.de angefordert werden. Der allgemeine Kartenverkauf für DRP-Konzerte im Saarland beginnt am 27. August.

Carlos Cárdenas erhält den Kompositionspreis 2022

Der Théodore Gouvy-Kompositionspreis des Eurodistricts SaarMoselle 2022 geht an den kolumbianischen Komponisten Carlos Cárdenas für sein im Rahmen der „Saarbrücker Komponistenwerkstatt 2022“ entstandenes Orchesterwerk „Campanas en la noche“ (Glocken in der Nacht). Der letzte Teil des fünfteilig angelegten etwa zehnminütigen Orchesterstücks bezieht sich auf einen Ausschnitt des Gedichtes „Piedras Sueltas“ des mexikanischen Dichters Octavio Paz.

13. Saarbrücker Komponistenwerkstatt

Die Saarbrücker Komponistenwerkstatt richtet sich an Komponist*innen, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen. Sie bietet die einzigartige Gelegenheit eines intensiven Austausches zwischen jungen Komponist*innen und einem professionellen Orchester. Sie ist ausdrücklich kein Wettbewerb sondern eine Werkstatt, in der Komponist*lnnen sehr eng in die Einstudierung ihrer Orchesterwerke miteinbezogen werden.

Konzertkritik, Rheinpfalz, 16. Mai 2022Eine Göttin erwacht

Mit Auszügen aus Richard Wagners Opern „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ hat die Deutsche Radio Philharmonie unter Leitung ihres Chefdirigenten Pietari Inkinen den Bogen von Mannheim nach Bayreuth geschlagen. Dort dirigiert Inkinen in diesem Jahr die Neuinszenierung des „Ring des Nibelungen“ von Valentin Schwarz .

Konzertkritik, Saarbrücker Zeitung, 15. Mai 2022Da ging Wagners Musik richtig unter die Haut

Ein umwerfendes Sängerpaar und eine großartige Deutsche Radio Philharmonie: Pietari Inkinen steuerte die Klangmassen mit leichter Hand und sorgte für eine Wagner-Matinee, die unter die Haut ging. Bayreuth kann sich auf ihn freuen. Von Helmut Fackler.

Saarbrücker Zeitung, 13. Mai 2022Inkinen erklimmt den grünen Hügel

Wie dem Chefdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie die Ehre zuteil wurde, eine Neuproduktion in Bayreuth zu leiten. Von Kerstin Krämer.

DRP backstage - Fotoausstellung in der Fruchthalle

Ein Waldhorn im Kinderwagen. Das Cello-Kasten-Insekt. Wartende im Dämmerlicht. Der Fotograf und DRP-Musiker Stephan Böhnlein nimmt die Betrachter mit auf die alltäglichen Wege zwischen Tour-Bus, Garderobe, Bühnenaufzug und Schallschleuse und gewährt so seltene Eindrücke in die Momente kurz vor dem Auftritt. Bis zum 12. Juni sind die großformatigen Fotos der Ausstellung „DRP backstage“ noch in der Fruchthalle Kaiserslautern zu sehen, bevor sie weiter nach Mainz und Berlin wandern.

Benefizkonzert der DRPÜber 12.000 Euro für Malteser Ukraine-Hilfe

Das Benefizkonzert der Deutschen Radio Philharmonie am Sonntag, 10. April, in Kaiserslautern unter Leitung des Dirigenten und Pianisten Lars Vogt hat 12.150 Euro Spenden für die Ukraine-Hilfe des Malteser Hilfsdienstes in der Diözese Speyer erzielt.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja