Musik trotz(t) Corona!

Musik trotz(t) Corona: Unsere stellvertretende Konzertmeisterin Margarete Adorf und DRP-Solobratscher Benjamin Rivinius spielen das Adagio aus W.A. Mozarts Duo für Violine und Viola KV 423.

Musik trotz(t) Corona: Solo-Posaunist Michael Zühl und Schlagzeuger Martin Frink spielen "Born to beat wild " von Nebojša Živković in einer Bearbeitung für Posaune und große Trommel.

Musik trotz(t) Corona: DRP-Bratschistin Yulia Smirnova spielt den erstan Satz aus der Sonate für Viola solo von Fjodor Druschinin.

Musik trotz(t) Corona: DRP-Solo-Oboist Veit Stolzenberger spielt "Galop", die siebte Bagatelle für Oboe solo von Gordon Jacob.

Musik trotz(t) Corona: Als "Thea Korea & The Funny Parkings" improvisieren die beiden DRP-Schlagzeuger Stephan Böhnlein und Martin Frink gemeinsam das Stück „In the mood (II)“.

Michael Gärtner, Vibraphon (Foto: DRP)
Audio: SR 2 KulturRadio | 18.04.2020 Geld-Spenden, Studio-Aufnahmen, Videoclips

Die DRP trotzt der notwendigen Zwangspause u. a. damit, dass die DRP-Musiker und -Musikerinnen nun solistisch oder in Duoformaten aktuelle Aufnahmen brandneu einspielen können. Schlagzeuger Michael Gärtner hat mit Gabi Szarvas darüber gesprochen.

Unser Solo-Oboist Veit Stolzenberger spielt "Pan", die erste von sechs Metamorphosen nach Ovid von Benjamin Britten.

Unser Solo-Cellist Teodor Rusu spielt die Caprice für Violoncello Nr. 1 c-Moll von Joseph-Marie-Clément dall'Abaco.

Musik trotz(t) Corona: DRP-Schlagzeuger Michael Gärtner spielt den "Blues for Gilbert" von Mark Glentworth.

Blechbläser*innen der DRP (Foto: DRP)
Video: YouTube | 02.04.2020 Musikalische Grüße aus dem Wohnzimmer

Musik trotz Corona: Die Blechbläser*Innen der DRP sowie Schlagwerker Michael Gärtner haben in ihren Wohnzimmern und privaten Studios den Klassiker „Mr. Jums“ aufgenommen, den ersten Satz aus Chris Hazells „Brass Cats Suite“. Auf Grundlage dieser Einzelaufnahmen entstand eine schöne, stimmungsvolle Neuproduktion dieses ursprünglich für das Philip Jones Brass Ensemble komponierten Klassikers.

Konzertmitschnitte der Saison 2019/20

 (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 24.06.2020 Kammermusik von Beethoven und Brahms

Auf dem Programm dieses Konzerts stehen Beethovens Streichtrio D-Dur op. 9 Nr. 2 und sein Klavierquartett Es-Dur op. 16 sowie das Horntrio Es-Dur op. 40 von Johannes Brahms. Die Ausführenden sind Margreth Nußdorfer (Horn), Michael Brooks Reid (Violine), Benjamin Rivinius (Viola), Min-Jung Suh-Neubert (Violoncello) und Paul Rivinius (Klavier).

 (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 14.06.2020 Beethoven in B

Zwischen zwei Beethoven-Streichquartetten in B-Dur stellten Xiangzi Cao-Staemmler (Violine), Helmut Winkel (Violine), Benjamin Rivinius (Viola) und Maria Blaumer (Violoncello) erstmals ein Werk vor, das eigens für sie und dieses Programm komponiert worden ist: den Streichquartettsatz „sweet little matrix“ von Arnulf Herrmann.

 (Foto: Marco Borggreve)
Audio: SR 2 | 10.06.2020 Kammerkonzert aus dem SR-Sendesaal

Fünf DRP-Streicher waren mit Kammermusik von Ludwig van Beethoven und Antonín Dvořák zu erleben: Sanjar Sapaev und Sebastian Matthes (Violine), David Kapchiev (Viola), Teodor Rusu (Violoncello) und Ulrich Schreiner (Kontrabass). Auf Beethovens Hornsonate in einer Fassung für Streichquintett folgte Dvořáks großes G-Dur-Streichquintett op. 77, ein spätromantisches, klanglich opulentes Werk mit böhmischem Einschlag.

Thea Korea & The Funny Parkings (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 13.05.2020 Musik trotz(t) Corona!

Die beiden DRP-Schlagzeuger Stephan Böhnlein und Martin Frink bilden gemeinsam das Improvisationsensemble "Thea Korea & The Funny Parkings". Unter dem Motto #rulesnorules haben Sie im SR-Sendesaal neue Aufnahmen produziert und mit SR 2-Moderator Roland Kunz über ihre Arbeit gesprochen.

 (Foto: Astrid Karger)
Audio: SR 2 | 10.05.2020 Musik trotz(t) Corona!

Auf dem Programm stehen die Sarabande für Viola solo von Krzysztof Penderecki und die Sonate für Viola solo von Fjodor Serafimowitsch Drushinin mit Yulia Smirnova, sowie Wolfgang Amadeus Mozarts Sonate B-Dur KV 292 in einer Fassung für Fagott und Kontrabass und das "Duet in Ancient Style" von Klaus G. Roy (Sayuri Sugawara, Fagott und Ulrich Schreiner, Kontrabass).

 (Foto: Privat)
Audio: SR 2 | 01.05.2020 Musik trotz(t) Corona!

Diesmal mit der Cadenza für Viola solo von Krzysztof Penderecki (Benjamin Rivinius), Bachs Italienisches Konzert in einer Bearbeitung für Flöte und Gitarre (Britta Jacobs und Irene Kalisvaart) und Mozarts Duo für Violine und Viola G-Dur KV 423 (Margarete Adorf und Benjamin Rivinius).

Teodor Rusu, Violoncello (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 10.04.2020 Musik trotz(t) Corona!

Ganz nach dem Motto "Musik trotz(t) Corona!" haben Cellist Teodor Rusu, Oboist Veit Stolzenberger und Violinistin Dora Bratchkova Anfang April im Großen Sendesaal des SR neue Soloaufnahmen produziert, die an Karfreitag auf dem Programm von SR 2 KulturRadio standen.

Nachdem die beiden geplanten Konzerte mit der DRP und Lars Vogt als Pianist und Dirigent leider abgesagt werden mussten, hat sich Lars Vogt spontan bereit erklärt, beim Saarländischen Rundfunk zwei Recital-Programme zu produzieren. Dieses einzigartige Konzertereignis erwartet Sie in unserer Mediathek.

 (Foto: Andrew J. McCoy)
Audio: SR 2 | 29.02.2020 Trompetenglanz à la Matilda Lloyd

Bei diesem Gastspiel in Dillingen war die junge, mehrfach preisgekrönte englische Solistin Matilda Lloyd unser Gast. Mit Hummels Trompetenkonzert spielt sie einen Klassik-Hit, in Aaron Coplands Quiet City zeigt die Trompete ihre mystisch-fantastischen Klangfarben. Dirigent Ben Glassberg hat außerdem Musik von Mozart, Mendelssohn, Brahms und Sibelius ausgesucht.

 (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 14.02.2020 Überraschung Beethoven - „DRP PUR“

Auf dem Programm dieses Studiokonzerts standen vorrangig Werke von Ludwig van Beethoven. Die Werkauswahl entstand in der Zusammenarbeit zwischen DRP-MusikerInnen mit Konzertmeister Ermir Abeshi, in dessen Händen auch die musikalische Leitung dieser Ausgabe von DRP-PUR lag.

Am 9. Februar war das französische Klavierduo Katia und Marielle Labèque mit dem Konzert für zwei Klaviere von Bohuslav Martinů zu Gast in der DRP-Matinée. Die Leitung hatte Chefdirigent Pietari Inkinen. Außerdem auf dem Programm: die 1. Sinfonie von Gustav Mahler und die Ouvertüre „Karneval“ von Antonín Dvořák.

 (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 26.01.2020 Familienkonzert "My Playlist Beethoven"

Die Lieblingsstücke von Schülerinnen und Schülern aus dem großen Beethoven-Repertoire standen auf dem Programm dieses Familienikonzerts. Azis Sadikovic stand am Dirigentenpult, die Moderation hatte Ingrid Hausl. Ein Konzert im Rahmen des "Beethoven-Experiments" zur "ARD Woche der Musik".

 (Foto: DRP)
Audio: SR 2 | 22.01.2020 Ensemblekonzert "Meisterwerke"

In diesem DRP-Ensemblekonzert in der Hochschule für Musik Saar präsentierte ein Ensemble um Konzertmeisterin Dora Bratchkova Werke von Haydn, Schostakowitsch und Schumann.

Am Sonntag, 12. Januar, stand Joshua Weilerstein am DRP-Pult in der Congresshalle Saarbrücken. Zu hören war neben der Konzertouvertüre „Con Brio“ von Jörg Widmann und Tschaikowskys 6. Sinfonie auch Carl Maria von Webers Klarinettenkonzert mit Annelien van Wauwe.

 (Foto: Werner Richner)
Audio: SR 2 | 31.12.2019 Das Silvesterkonzert in Kaiserslautern

Mit einem Silvesterkonzert in Kaiserslautern feierte die DRP den Jahreswechsel. „Tanzen möcht‘ ich“ ist das Programm unter der Leitung von Christoph Gedschold mit der Sopranistin Natalie Karl und dem Tenor Matthias Klink überschrieben.

Julius Klengels 3. Cellokonzert würde wohl immer noch im Dornröschenschlaf versunken sein, hätte die junge Münchner Cellistin Raphaela Gromes es nicht wachgeküsst. Am 20. Dezember präsentierte sie es zusammen mit der DRP unter der Leitung von Pietari Inkinen.

Im Ensemblekonzert am 6. November im Burghof Forbach präsentierten die Ensemblemusiker der DRP Flötenquartette von Gioachino Rossini, Claude Debussy und Wolfgang Amadeus Mozart.

Auf dem Programm der ausverkauften Matinée am 15. Dezember stand das 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms mit dem Ausnahme-Pianisten Nicolai Lugansky. Außerdem: Antonín Dvořáks Ouvertüre „König und Köhler“ und die Sinfonischen Tänze von Sergej Rachmaninow.

 (Foto: Marco Borggreve)
Audio: SR 2 | 06.12.2019 Noa Wildschut spielt Saint-Saëns

Am 6. Dezember war die junge niederländische Geigerin Noa Wildschut bei uns zu Gast. Im 2. Sinfoniekonzert in der Fruchthalle Kaiserslautern spielte sie unter der Leitung von Anja Bihlmaier das 3. Violinkonzert von Camille Saint Saens. Außerdem standen Bachs 2. Brandenburgisches Konzert und die 1. Sinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy auf dem Programm.

 (Foto: Wenwen Fei)
Audio: SR 2 | 01.12.2019 Nussknacker und Mausekönig

Auch in diesem Jahr fand zu Beginn des Advents wieder ein DRP-Familienkonzert im großen Sendesaal auf dem Saarbrücker Halberg statt. Auf dem Programm stand diesmal das Weihnachtsmärchen "Nussknacker und Mausekönig", das der Komponist Peter Tschaikowsky nach einer Erzählung von E.T.A. Hoffmann vertonte.

 (Foto: fotografie-prisma.de)
Audio: SR 2 | 27.11.2019 Roots - Ensemblekonzert aus Saarbrücken

Werke von Paul Hindemith, Gustav Mahler und David N. Baker standen auf dem Programm des 2. Ensemblekonzerts der Saison aus Saarbrücken. Am 27. November ging das Konzert mit Ulrike Hein-Hesse (Violine), Jessica Sommer (Viola), Valentin Staemmler (Violoncello) und Gulnora Alimova (Klavier) in der Hochschule für Musik Saar über die Bühne.

 (Foto: Ullrich Knapp)
Audio: SR 2 | 22.11.2019 Brahms: Ein deutsches Requiem

Geistliche Musik von Johannes Brahms stand auf dem Programm der 2. SR-Soirée mit der DRP und dem Bachchor Mainz unter der Leitung von Ralf Otto am Freitag, 22. November: „Ein deutsches Requiem“ und die a cappella-Motette „Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen“. Die Sopranistin Christina Gansch und der Bariton Matthias Winckhler übernahmen die Soloparts.

Das niederländische Storioni Trio hat ein besonderes Faible für Konzerte mit Klaviertrio und Orchester. Im Studiokonzert am 8. November, im SR Sendesaal stand u.a. das Tripelkonzert von Emánuel Moór auf dem Programm. Außerdem spielte die DRP unter der Leitung von Pablo González die „Rheinische Sinfonie“ von Robert Schumann.

 (Foto: Xiomara Bender)
Audio: SR 2 | 25.10.2019 Der Zauber von Big Ben

Werke von William Walton, Kurt Leimer und Ralph Vaughan Williams standen auf dem Programm des 1. Studiokonzerts , das die DRP unter der Leitung von Howard Griffiths zur Aufführung brachte. Im Mittelpunkt stand das 4. Klavierkonzert von Kurt Leimer, das nach dessen frühem Tod im Jahr 1974 fast in Vergessenheit geraten wäre. Ebenso wie Kurt Leimer ist auch auch Mélodie Zhao eine komponierende Pianistin.

Das Herz von Chefdirigent Pietari Inkinen schlägt für die große finnische Musiktradition. In der Soiréee am Freitag, 27. September, in der Congresshalle Saarbrücken setzte er die berühmte « Finlandia » und die 5. Sinfonie von Jean Sibelius aufs Programm. Mit von der Partie war auch der russische Geiger Vadim Repin mit dem Violinkonzert von Alexander Glasunow.

Sechs Streicher der DRP saßen beim 1. Ensemblekonzert der Saison 2019/20 auf der Bühne des SR-Sendesaals. Gemeinsam mit der Sopranistin Johanna Winkel spielten sie Werke von Johann Sebastian Bach, Karl Weigl und Erwin Schulhoff.

Mit der 1. Matinée am 15. September starteten die DRP und ihr Chefdirigent Pietari Inkinen in die neue Saison in Saarbrücken. Neben der sinfonischen Dichtung „Der Barde“ von Jean Sibelius und Prokofjews Sinfonie Nr. 5 stand auch das Violinkonzert e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy mit der Solistin Karen Gomyo auf dem Programm.

Videomitschnitte

SWR Junge Opernstars 2020 (Foto: SWR/Besim Mazhi)
Video: ARD Mediathek | 15.03.2020 SWR Junge Opern Stars 2020 - Der Film

Zum 16. Mal wetteiferten sechs junge Sängerinnen und Sänger um einen der höchstdotierten Musikpreise: den Emmerich Smola Förderpreis. Hanna Fischer hat die sechs jungen Opernsängerinnen und -sänger von der Anreise und dem ersten Kennenlernen bis zu den Proben mit der DRP im Emmerich Smola Saal des SWR Studios Kaiserslautern begleitet.

Das strahlende Siegerpaar 2020: Theresa Pilsl und Bongani J Kubheka (Foto: SWR)
Video: SWR Web Concerts | 18.01.2020 Emmerich Smola Förderpreis 2020

Die Preisträger stehen fest: Theresa Pilsl und Bongani J Kubheka haben das Landauer Publikum am meisten begeistert und den Emmerich Smola Förderpreis 2020 für sich entschieden. Theresa Pilsl gewann auch den erstmals vergebenen Orchesterpreis der Deutschen Radio Philharmonie.

Auf dem Programm dieses Konzerts standen die Sinfonischen Tänze von Sergej Rachmaninow, zum Auftakt eine der selten zu hörenden Ouvertüren von Antonín Dvořák, „König und Köhler“ und schließlich das 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms. Das Repertoire von Nikolai Lugansky, einem Pianisten der Extraklasse, dessen weltweite Karriere 1994 nach dem Sieg beim Tschaikowsky Wettbewerb Moskau begann, umfasst unter anderem 40 Klavierkonzerte, darunter auch das sinfonisch konzipierte 2. Klavierkonzert von Johannes Brahms, das 1881 in Budapest uraufgeführt wurde.

Über 900 Schülerinnen und Schüler aus dem Saarland waren bei der "Musik für junge Ohren"dabei, als Chefdirigent Pietari Inkinen und SR 2-Moderator Roland Kunz durch die „Sinfonischen Tänze“ von Sergej Rachmaninow führten. Rachmaninows „Sinfonische Tänze“ sind 1940 auf Long Island für das Philadelphia Orchestra und seinem damaligen Chefdirigenten Eugene Ormandy entstanden. Rachmaninow hatte ursprünglich ein Programm im Sinn, in dem er die drei Tänze als Mittag, Sonnenuntergang und Mitternacht bezeichnete.

 (Foto: Kiran West)
Video: ARD Mediathek | 29.12.2019 John Neumeier Beethoven Projekt

„Ein choreografisches Gedicht, inspiriert von Beethovens Musik und vielleicht von Beethoven selbst“, so beschreibt John Neumeier sein „Beethoven Projekt“. Das Beethoven-Jubiläum 2020 rückt Neumeiers künstlerische Adaption in den Fokus der Öffentlichkeit. Am 3. und 4. Oktober 2019 tanzte das Hamburg Ballett unter Begleitung der DRP das umjubelte 160. Ballett seines Chefchoreografen auf der Bühne des Baden-Badener Festspielhauses.

Am 6. Dezember war die junge niederländische Geigerin Noa Wildschut bei uns zu Gast. Unter der Leitung von Anja Bihlmaier spielte sie das 3. Violinkonzert von Camille Saint Saens. Außerdem standen Bachs 2. Brandenburgisches Konzert und die 1. Sinfonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy auf dem Programm.

Mit ihrem packenden Dirigat konnte sich die Japanerin Nodoka Okisawa im „Concours International de Jeunes Chefs d’Orchestre Besançon“ gegen ihre beiden Mit-Finalisten durchsetzen und gleich drei Preise erringen: den Preis der Jury, den Preis des Orchesters – in diesem Fall die DRP – und den Publikumspreis.

Mitschnitt des Open Airs vom 6. Juli 2019. Pietari Inkinen und die DRP bespielten die Bühne in Losheim mit Filmmusik von John Williams. Auf dem Programm stand Musik aus den Blockbustern „Der weiße Hai“, „Jurassic Park“, „Schindlers Liste“, „Indiana Jones“, „Harry Potter“ und natürlich „Star Wars“.

 (Foto: DRP)
Video: SWR Junge Opern Stars | 19.01.2019 Emmerich Smola Förderpreis 2019

Livemitschnitt aus der Landauer Jugendstil-Festhalle

Eine lange Liste an Herzenswünschen konnte sich DRP-Chefdirigent Pietari Inkinen mit diesem Konzert kurz vor Weihnachten erfüllen: Der große Geiger Vadim Gluzman folgte einer Einladung nach Saarbrücken und spielte das Violinkonzert von Johannes Brahms und – zusammen mit dem Solo-Oboisten der DRP Veit Stolzenberger – das „Doppelkonzert“ c-Moll von Johann Sebastian Bach. Dazu setzte Pietari Inkinen die 3. Sinfonie des russischen Komponisten Sergej Prokofjew auf das Programm.

In dieser "Musik für junge Ohren" führten SR 2-Moderator Roland Kunz und die Deutsche Radio Philharmonie mit ihrem Chefdirigenten Pietari Inkinen in die sinfonische Welt des russischen Komponisten Sergej Prokofjew. Seine 3. Sinfonie aus dem Jahr 1928 ist eine Musik mit dunklen, starken Rhythmen und Klangfarben, manchmal groß und erhaben, manchmal harsch und wild.

Klassik am See 2018 (Foto: DRP)
Video: Livestream | 30.06.2018 SR Klassik am See 2018

Der Mitschnitt des Open Airs vom 30. Juni 2018 mit Werken slawischer Komponisten wie Tschaikowsky, Dvořák, Rachmaninow und Smetana ist jetzt in voller Länge in der Mediathek verfügbar. Die DRP konzertierte unter der Leitung der ukrainischen Dirigentin Oxana Lyniv. Mit dabei waren die Koloratur-Sopranistin Katharina Melnikova, die Sopranistin Aurelia Florian, der Tenor Mykhailo Malafii und der Counter-Tenor Viktor Andriichenko.

SWR Junge Opern Stars 2018 (Foto: DRP)
Video: SWR Junge Opern Stars | 20.01.2018 Emmerich Smola Förderpreis 2018

Livemitschnitt aus der Landauer Jugendstil-Festhalle

Günter Herbig, der ehemalige Chefdirigent des RSO Saarbrücken dirigierte das DRP-Fernsehkonzert 2017 in der Congresshalle Saarbrücken. Auf dem Programm standen die Oberon-Ouvertüre von Carl Maria von Weber, die 5. Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch und das Klavierkonzert a-Moll von Edvard Grieg mit dem Solisten Joseph Moog.

 (Foto: DRP)
Video: "SWR Web Concerts" | 08.09.2017 Antrittskonzert Pietari Inkinen

Pietari Inkinen stellt sich als neuer Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie vor. Auf dem Programm stehen Werke von Einojuhani Rautavaara, Alban Berg und Ludwig van Beethoven. Mit Carolin Widmann (Violine). Live-Videomitschnitt vom 8. September 2017 aus der Fruchthalle Kaiserslautern.

 (Foto: DRP)
Video: SWR Junge Opern Stars | 14.01.2017 Emmerich Smola Förderpreis 2017

Livemitschnitt aus der Landauer Jugendstil-Festhalle: Sechs junge Sängerinnen und Sänger wetteiferten um die Gunst des Publikums, begleitet von der DRP unter der Leitung von Lorenzo Coladonato. Die Ausnahmetalente - alle bereits mit internationalen Preisen und im Engagement an großen Opernhäusern - sorgten für Spannung und Operngesang auf höchstem Niveau. Die Sopranistin Sheva Tehoval und der südkoreanische Tenor Konstantin Lee konnten den hochdotierten Emmerich Smola Förderpreis 2017 in einer starken Konkurrenz für sich entscheiden.

DRP YouTube Kanal

Auf dem DRP-eigenen YouTube-Kanal finden Sie ein wachsendes, jederzeit kostenlos verfügbares Angebot an ausgewählten Konzert-Videos der Deutschen Radio Philharmonie. Der DRP-YouTube-Kanal bietet die Möglichkeit, Fernsehproduktionen und Livestreams des Orchesters nachträglich anzusehen und zu hören.

Musik für junge Ohren im Video

 (Foto: DRP)
Musik für junge Ohren | 12.12.2019 Sergej Rachmaninow - Sinfonische Tänze

 (Foto: DRP)
Musik für junge Ohren | 13.12.2018 Sergej Prokofjew - Sinfonie Nr. 3

 (Foto: DRP)
Musik für junge Ohren | 07.12.2017 Dmitrij Schostakowitsch - Sinfonie Nr. 5

 (Foto: Werner Richner/DRP)
Musik für junge Ohren | 29.09.2017 Die 9. Sinfonie von Anton Bruckner

 (Foto: DRP)
Musik für junge Ohren | 07.01.2016 Symphonie fantastique von Hector Berlioz

 (Foto: Boosey & Hawkes)
Musik für junge Ohren | 26.09.2008 Benjamin Britten - Orchesterführer für junge Leute

SR-Mediathek

Die DRP in der SR-Mediathek

Sämtliche Beiträge

Verschiedenes

 (Foto: Andeas Zihler)
Audio: SWR2 Treffpunkt Klassik | 2.1.2020 Dirigent Pietari Inkinen und sein Jahr 2020

Pietari Inkinen, dem Chefdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie, steht ein aufregendes Jahr bevor. Das Highlight: Im Sommer wird er bei der Neuproduktion des „Ring des Nibelungen“ erstmals am Pult des Bayreuther Festspielhauses stehen.

Am 10. März 2017 ist bei SWRmusic Florian Uhligs zweites Album mit französischen Klavierkonzerten erschienen. Gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie spielt er unter der Leitung von Pablo Gonzáles Werke von Maurice Ravel, Germaine Tailleferre, Nadia Boulanger und Jean Françaix. Das Video zeigt Ausschnitte zu den Aufnahmen der Ballade für Klavier und Orchester von Germaine Tailleferre im SWR Studio Kaiserslautern.

 (Foto: DRP)
Video: YouTube | #newpaganiniproject Niklas Liepe – The New Paganini Project

Das CD Debüt von Niklas Liepe zusammen mit der DRP

 (Foto: DRP)
Video: YouTube | KrausFrink | 21.05.2017 Philippe Manoury - États d'alerte

Die Uraufführung von Philippe Manourys "Etats d'alerte" am 21. Mai in der Congresshalle Saarbrücken war ein besonderes Ereignis. Der Titel "État d'alerte" - Alarmzustand macht neugierig und hält was er verspricht. KrausFrink setzen sich in Manourys Konzert für zwei Schlagzeuger und Orchester "gefährlichen, fast chaotischen Situationen aus, die so große Geschwindigkeit mit sich bringen, dass man sich fragt, wie sich die beiden Protagonisten daraus befreien werden".

Stanislaw Skrowaszewski (Foto: DRP)
Video: YouTube | Live in Japan 2003 Stanislaw Skrowaczewski dirigiert das RSO Saarbrücken

Anton Bruckner - Sinfonie Nr. 8 c-Moll

 (Foto: nmz)
Video: Blick hinter die Kulissen Stravinsky - Works for Violin

Liana Gourdjia spielt Werke von Igor Strawinsky. Unter der Leitung von Zsolt Nagy spielt die russische Geigerin gemeinsam mit der DRP Strawinskys Violinkonzert in D. Auf dem Programm stehen außerdem kammermusikalische Werke des Komponisten, die sie mit der Pianistin Katia Skanavi eingespielt hat.

 (Foto: Isabelle Girard)
Video: Vivaldi-Experiment 2016 Vivaldi und die Blockflöte

Mit Stefan Temmingh im SWR-Studio Kaiserslautern

Die Schüler des Deutsch Französischen Gymnasiums in Saarbrücken staunten nicht schlecht...

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja