Lars Vogt und Beethoven II

Samstag, 14. März 2020 | 20 Uhr | SR Sendesaal

 

„Studiokonzert extra II“ Saarbrücken

Termin: 14.03.2020 20:00


Deutsche Radio Philharmonie
Lars Vogt, Dirigent und Klavier


Ludwig van Beethoven

Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21
Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

Kombi-Ticket: 45 €
Klavierkonzerte 1-5 (13./14. März 2020)

Beethoven-Abo: 64 €
Klavierkonzerte 1-5 (13./14. März 2020) + Sinfonie Nr. 9 (8. Mai 2020)


In den letzten 25 Jahren hat Lars Vogt eine weltweite Karriere als Pianist erreicht. Zunehmend begann er vor einigen Jahren sich neben seiner Solistentätigkeit dem Dirigieren zu widmen. Seit der Saison 2015/16 ist er der Künstlerische Leiter der Royal Northern Sinfonia in Newcastle. Als Gastdirigent arbeitet er u. a. mit Orchestern wie dem Zürcher Kammerorchester sowie der Camerata Salzburg zusammen. 1998 gründete er sein Festival „Spannungen“ in Heimbach in der Eifel. Dieses Festival hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem wichtigen Ort anspruchsvoller Kammermusikkonzerte entwickelt.

Im Rahmen seiner „play-conduct“ Tätigkeit hat sich Lars Vogt in letzter Zeit besonders mit den Werken Beethovens befasst. Für Ondine hat er mit seiner Royal Northern Sinfonietta alle Beethoven-Klavierkonzerte aufgenommen. „Ein helles, luftiges Klangbild. Die Geigen spielen mit wenig Vibrato, Streicher- und Bläserpassagen gehen geschmeidig ineinander über. Jeder Takt pulsiert ganz schlank und durchsichtig. Diese kammermusikalische Transparenz ist das Fundament der neuen Konzertaufnahme, von Lars Vogt am Flügel geleitet. Er nimmt den leichten Ton des Orchesters auf“ lobte die Kritik. Man darf nun gespannt sein auf sein Zusammenspiel mit der Deutschen Radio Philharmonie.


Konzerteinführung | 19.15 Uhr | SR Sendesaal

Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und danach zum Nachhören auf dieser Seite


Tickets | DRP-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Artikel mit anderen teilen