Cosima Schneider, Horn (Foto: Astrid Karger)

Cosima Schneider

Horn

 

Cosima Schneider wurde 1985 im westfälischen Dülmen geboren. Sie studierte bis zum Vordiplom in Düsseldorf und wechselte 2008 zu Prof. Thomas Hauschild an die Hochschule für Musik und Theater Leipzig, wo sie als Nebenfach auch Natur- und Barockhorn belegte. Die Teilnahme an zahlreichen Meisterkursen (u.a. bei Frøydis Ree Wekre, Marie-Luise Neunecker und Christian Lampert) rundete ihre Ausbildung ab.

Von 2008 bis 2012 führten sie mehrere Zeitverträge zum Sinfonieorchester Wuppertal, den Essener Philharmonikern, dem Staatsorchester Stuttgart sowie zum Gewandhausorchester Leipzig. Bei einem mehrwöchigen Gastspiel an der Oper Oslo sammelte sie ebenso internationale Erfahrung wie als Mitglied des Gustav-Mahler-Jugendorchesters.

Nach der Diplomprüfung 2012 wurde sie in die Mendelssohn-Orchesterakademie des Gewandhausorchesters Leipzig aufgenommen (Mentor: Bernhard Krug), bevor sie 2013 eine Festanstellung beim Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck antrat.

Im Juli 2016 wechselte die tiefe Hornistin von dort zur Deutschen Radio Philharmonie.


Artikel mit anderen teilen