Das 2. Ensemblekonzert aus Saarbrücken

REGERS VERMÄCHTNIS

Mittwoch, 3. Februar 2021 | 20 Uhr | SR Sendesaal

 

Radiokonzert ohne Publikum

Termin: 03.02.2021 20:00


Rainer Müller-van Recum, Klarinette
Xiangzi Cao-Staemmler, Violine
Helmut Winkel, Violine
Benjamin Rivinius, Viola
Mario Blaumer, Violoncello


Joseph Haydn
Streichquartett G-Dur Hob. III:75

Max Reger
Klarinettenquintett A-Dur op. 146


Bei einer Probe zu "Regers Vermächtnis"
Audio [SR 2, Chris Ignatzi, 03.02.2021, Länge: 04:13 Min.]
Bei einer Probe zu "Regers Vermächtnis"
Ein Streicher-Ensemble der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern spielt am Abend des 3. Februar Stücke von Max Reger und Joseph Haydn. Publikum ist zwar nicht erlaubt, die Live-Übertragung auf SR 2 KulturRadio aber schon. SR-Reporter Chris Ignatzi hat eine Probe besucht.



Nachdem es mehrfach verschoben werden musste, wird dieses Ensemblekonzert nun als reines Radiokonzert veranstaltet.

Es beginnt mit einem Streichquartett von Joseph Haydn, dem Quartett G-dur Hob. III:75. Die vier beteiligten Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie bilden schon seit Jahren ein festes Ensemble, das intern augenzwinkernd HSQ (= Halberg String Quartet) getauft wurde: Xiangzi Cao und Helmut Winkel (Violine), Benjamin Rivinius (Viola) und Mario Blaumer (Violoncello).

Im zweiten Teil folgt das Motto gebende Werk, Max Regers Klarinettenquintett A-Dur. Es ist das letzte vollendete Werk Regers und zugleich ein Aufbruch zu neuen Ufern. Selten hat Max Reger so innig, durchsichtig und elegisch komponiert. Das Quintett gehört zu den Lieblingsstücken des DRP-Soloklarinettisten Rainer Müller-van Recum, der sich deshalb besonders auf diesen Abend freut.  

Durch das Programm führt SR 2-Moderator Roland Kunz.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja