Foto: Marco Borggreve

4. ENSEMBLEKONZERT KAISERSLAUTERN

Sonntag, 16. Juni 2019 | 17 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal

 

Divertimento – viel Vergnügen!

Termin: 16.06.2019 17:00

Das ursprünglich geplante Programm mit Hindemith, Mahler u.a. wird in etwas veränderter Form in der nächsten Spielzeit gespielt.


Margarete Adorf, Violine
Benjamin Rivinius, Viola
Claire Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello
Theo Plath, Fagott
Moderation: Gabi Szarvas


François Devienne
Quartett für Fagott und Streichtrio C-Dur op. 73 Nr. 1

Allan Stephenson
„Miniature quartet“ für Fagott und Streichtrio

Wolfgang Amadeus Mozart
Divertimento für Streichtrio Es-Dur KV 563


Das Fagott ist als Kammermusikinstrument eher selten im Einsatz. Hier zeigt es seine vielfältigen Möglichkeiten in zwei unterhaltsamen Quartetten: Das erste aus dem 18. Jahrhundert stammt von einem Komponisten, der selbst Fagott spielte, das andere von dem Engländer Allan Stephenson (*1949), der mit seiner Musik „im besten Sinne unterhalten“ möchte: „Musik sollte immer sowohl den Interpreten wie auch dem Publikum Freude bereiten.“

Geistvolle Unterhaltung signalisiert Mozarts Es-Dur-Divertimento schon im Titel. Es ist ein einzigartiges Werk: Mit sechs Sätzen knüpft es formal an die Tradition des österreichischen Divertimentos an, im Ton und in der kunstvollen Verarbeitung steht es aber dem anspruchsvollen Streichquartett nahe. Es enthält einige der schönsten Kammermusiksätze Mozarts und liebevoll gestaltete Parts für die tieferen Instrumente. Kein Wunder also, dass Mozart es immer wieder hervorholte und – an seinem später bevorzugten Instrument, der Bratsche – „so ganz hörbar executierte“ (wie er selbst in ungewohnter Bescheidenheit seiner Frau schrieb).


Tickets | SWR Studio Kaiserslautern | Tel. 0631/36228 395 51
Freier Eintritt für die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“

Artikel mit anderen teilen