Die Deutsche Radio Philharmonie in Dillingen: "Schicksal"

KONZERT DILLINGEN

Freitag, 1. Februar 2019 | 20 Uhr | Stadthalle

 

Schicksal

Termin: 01.02.2019 13:00


Deutsche Radio Philharmonie
Kahchun Wong, Dirigent
Jonas Stark, Klavier


Franz Liszt
„Les Préludes“, Sinfonische Dichtung Nr. 3

Peter Tschaikowsky
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64


Ein „vollständiges Sich-Beugen vor dem Schicksal oder vor dem unergründlichen Walten der Vorsehung“ – so beschrieb der zwischen Höhenflügen und tiefster Verzweiflung immer schwankende Tschaikowsky seine fünfte Sinfonie. Die Sätze dieses 1888 entstandenen Werks durchzieht ein gemeinsames Thema, das Schicksalsmotiv, das Tschaikowsky auch im letzten Satz aufgreift. „Der letzte Satz reflektiert die Konflikte seines Lebens.“ – So empfand der Dirigent Andris Nelsons diesen erschütternden Satz. Auch Franz Liszts einsätziges Programmstück „Les Préludes“ umfasst das ganze Leben: „Was anderes ist unser Leben als eine Reihenfolge von Präludien zu jenem unbekannten Gesang, dessen erste und feierliche Note der Tod anstimmt?“ schrieb der Komponist über sein 1854 entstandenes Werk. Ab 1941, zu Beginn des Russlandfeldzugs, wurde dessen Hauptthema von den Nazis als Erkennungsmelodie der Wehrmachtsberichte missbraucht und hat sich bis heute nicht so recht davon erholt.

Ein Ausnahmetalent: Jonas Stark
Audio [SR 2, Gabi Szarvas, 01.02.2019, Länge: 15:41 Min.]
Ein Ausnahmetalent: Jonas Stark
Der 20-jährige Jonas Stark wird beim DRP-Konzert am 1. Februar in der Dillinger Stadthalle als Solist am Klavier dabei sein. Kurz zuvor hatte der saarländische Pianist mit Gabi Szarvas über die erste Zusammenarbeit mit der Deutschen Radio Philharmonie und seine spannende Karriere gesprochen - das Thema in der MusikWelt desselben Tages.


Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 02.02.2019 zum Nachhören auf dieser Seite


Tickets | Kulturamt Dillingen | Tel. 06831/709 240

Artikel mit anderen teilen