MÄRKL | MOOG

Sonntag, 6. Juni 2021 | 11 Uhr | Congresshalle Saarbrücken

 

7. Matinée Saarbrücken

Termin: 06.06.2021 11:00

AUSVERKAUFT

Der Pianist Nicholas Angelich musste seine Mitwirkung in dieser Matinée aus gesundheitlichen Gründen leider kurzfristig absagen.

Den Solopart in dem 5. Klavierkonzert von Camille Saint-Saëns übernimmt der Pianist Joseph Moog.


Deutsche Radio Philharmonie
Jun Märkl, Dirigent
Joseph Moog, Klavier


Claude Debussy
Children's corner (Arr.: André Caplet)

Camille Saint-Saëns
Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur op. 103 („Das Ägyptische“)

Joseph Haydn
Sinfonie Nr.82 ("Der Bär")


Das 5. Klavierkonzert von Camille Saint-Saëns, das „Ägyptische Konzert“, ist „eine Art Orientreise, die in der Episode in Fis-Dur sogar bis zum Fernen Osten vordringt. Die Passage in G-Dur ist ein nubisches Liebeslied, das ich von Schiffern auf dem Nil singen gehört habe, als ich auf einer Dahabieh den Strom hinuntersegelte“ – so der Komponist. Franzose mit Nationalstolz war auch Claude Debussy. Auf den Nachbarn England blickte er mit zärtlicher Ironie, denn seine kleine Tochter „Chouchou“, für die der Zyklus Children’s Corner entstand, hatte ein englisches Kindermädchen. So erklärt sich auch der englischen Titel des Klavierzyklus‘, der in einer Bearbeitung für Orchester zu hören ist. Hundert Jahre früher strömte das Pariser Publikum in die Konzertsäle, um die „Pariser-Sinfonien“ zu hören, die Joseph Haydn komponiert hatte, ohne je in Paris gewesen zu sein. Die Sinfonie Nr. 82 in C-Dur, die man wegen des Bärentanzes im Finale auch „L’ours“, „Der Bär“, nennt, erklang  buchstäblich am Vorabend der Französischen Revolution.

Der Dirigent Jun Märkl ist als ehemaliger Generalmusikdirektor des Saarländischen Staatstheaters und im Anschluss daran des Mannheimer Nationaltheaters,  beim Publikum hierzulande noch in bester Erinnerung. Der Pianist Jospeh Moog ist ein Meister des gängigen, genauso wie des seltenen oder in Vergessenheit geratenen Repertoires. Seine Reputation erspielte er sich mit einem außergewöhnlich breiten Repertoire und global mit namhaften Orchestern und Dirigenten. Mit der DRP produzierte er unter anderem beide Klavierkonzerte von Johannes Brahms sowie Klavierkonzerte von Moritz Moszkowski und Edward Grieg als CD.



Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio


Tickets | DRP-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880


Hygiene- und Schutzmaßnahmen
Informationen zum Konzertbesuch

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja