Deutsche Radio Philharmonie (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Concours international de jeunes chefs d‘orchestre Besançon

Samstag, 21. September 2019 | 16 Uhr | Théâtre Besançon

 

Abschlusskonzert

Termin: 21.09.2019 16:00


Deutsche Radio Philharmonie


Eric Tanguy
„Constellations“ für Orchester Uraufführung, Auftragswerk des Festival international de musique de Besançon

Richard Strauss
„Tod und Verklärung“ Tondichtung op. 24


Der Wettbewerb Besançon ist einer der weltweit renommiertesten und ältesten Dirigentenwettbewerbe und findet alle zwei Jahre statt. 1951 gegründet, war er ein Karrieresprungbrett für viele Dirigenten, darunter Seiji Ozawa, Jesús López-Cobos und Sylvain Cambreling. Neben einem hohen Geldpreis erhalten die Gewinner die Möglichkeit, mit Orchestern wie dem BBC Symphony, der Dresdner Philharmonie oder aber auch mit der Deutschen Radio Philharmonie zu arbeiten. So können sie international auf sich aufmerksam machen und sich eine solide Karriere aufbauen, wie etwa Ben Glassberg, der Gewinner von 2017, der in dieser Saison die DRP dirigiert. Yan Pascal Tortelier leitet die hochkarätige Jury. Die DRP, die schon öfter beim Musikfestival Besançon eingeladen war, ist in diesem Jahr zum ersten Mal auch Wettbewerbsorchester. In diesem Abschlusskonzert wetteifern die drei Finalisten jeweils mit dem gleichen Programm!


Tickets | Tel. 0033 3 81 82 08 72 (nur August/September 2019)

Artikel mit anderen teilen