Foto: Marco Borggreve

3. ENSEMBLEKONZERT FORBACH – MUSIQUE DE CHAMBRE AU BURGHOF

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 20 Uhr | Burghof Forbach

 

„Aimez-vous Brahms?“

Termin: 13.06.2018 20:00


Margarete Adorf, Helmut Winkel und Ermir Abeshi, Violine
Benjamin Rivinius und Jessica Sommer, Viola
Mario Blaumer und Claire Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello


Luigi Boccherini Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli f-Moll op. 23 Nr. 4 G 457
Alexander Borodin Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli d-Moll (Fragment)
Johannes Brahms Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli Nr. 2 G-Dur op. 36


Boccherini hat das Streichsextett erfunden, doch erst mit Brahms etablierte es sich als Alternative zum Streichquartett. Brahms hat als junger Mann zwei bedeutende Streichsextette vorgelegt – das zweite in G-Dur gilt trotz der üppigen Besetzung als ein besonders lichtes und transparentes Werk. Auch leise Wehmut strahlt es aus: Da habe er sich von seiner „letzten Liebe losgemacht“, schreibt Brahms. Es war die kurze Sommerliebe zu der Göttinger Professorentochter Agathe von Siebold. Die in Töne umsetzbaren Buchstaben ihres Vornamens a – g – a – h – e tauchen im Seitenthema des ersten Satzes auf.


"Es geht manchmal schon fast ins Orchestrale"
Audio [SR 2, (c) SR - Anna Becker / Johann Kunz, 13.06.2018, Länge: 11:08 Min.]
"Es geht manchmal schon fast ins Orchestrale"
Am Abend des 13. Juni werden beim 3. SR-Ensemblekonzert im Forbacher Burghof gleich drei Streichsextette von Brahms, Boccherini und Borodin gespielt. Interpreten sind einige Streicher der Deutschen Radio Philharmonie. SR 2-Reporter Johann Kunz hat die Musiker vorab bei einer Probe besucht und mit Ihnen gesprochen.



Tickets | C.A.C (Centre d’Animation Culturelle) Forbach | Tel. 0033/(0) 3 87 29 30 50

Artikel mit anderen teilen