4. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN

Freitag, 17. Februar 2017 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal

 

Verschiedene Landschaften

Termin: 17.02.2017 20:00


Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Dorian Wilson
David Polkinhorn, Tuba
Sachiko Furuhata-Kersting, Klavier


Manuel de Falla Ausschnitte aus dem Ballett „El amor brujo“
George Gershwin „Rhapsody in blue“ für Klavier und Orchester
Torbjörn Iwan Lundquist „Landscape“ für Tuba, Streichorchester und Klavier (1978)
Oystein Baadsvik Tango für Tuba und Streichorchester
Arturo Marquez Danzón Nr. 2


SR 2 - Ein Gespräch mit dem Dirigenten Dorian Wilson
Audio
SR 2 - Ein Gespräch mit dem Dirigenten Dorian Wilson
Dorian Wilson ist einer der letzten Studenten Leonard Bernsteins und holte sich dirigentischen Schliff auch beim berühmten finnischen "Dirigentenmacher" Jorma Panula. Schon in den vergangenen Jahren dirigierte Wilson mehrere Konzerte der DRP, internationale Aufmerksamkeit errang er, nachdem er den renommierten Malko-Wettbewerb gewonnen hatte. Für SR 2 KulturRadio traf ihn Beate Früh im Rahmen der Proben mit der Deutschen Radio Philharmonie.


Bei der Uraufführung seiner weltberühmten „Rhapsody in Blue“ 1924 saß George Gershwin selbst am Klavier. Sein Werk verbindet auf einzigartige Weise Jazz mit Sinfonik. Gespielt wird die „Rhapsody“ von der in Kaiserslautern lebenden, international konzertierenden Pianistin Sachiko Furuhata-Kersting. Seit 2012 ist sie „Steinway Artist“.
Lundquists reiche nordische und auch jazzig-fetzige Klangwelten bringt David Polkinhorn, seit September 2003 Tubist der Deutschen Radio Philharmonie, zum Ausdruck.



Konzerteinführung mit Dr. Beate Früh | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 18.2.2017 sieben Tage lang unter www.sr2.de


Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Artikel mit anderen teilen