Foto: Timo Fuchs

Kurz vor dem Konzert in Suwon

Anne Dunkel   21.09.2016 | 12:00 Uhr

Auch wenn jetzt - ein paar Stunden vor Abfahrt Richtung Gyeonggi Arts Center in Suwon -  die Stimmung an den Frühstückstischen ganz gelöst wirkt, sind die To-Do-Listen klar verteilt und die Vorbereitungen laufen auf allen Ebenen:

 (Foto: Timo Fuchs)

„Instrumente sind wohlbehalten in Suwon angekommen“, mailt Orchesterwart Frank Backes, „der Bühnenaufbau steht schon und die Zusammenarbeit mit den koreanischen Kollegen funktioniert reibungslos“. Orchestermanager Benedikt Fohr und Produktionsleiter Walter Hessedenz stehen im Dauerkontakt mit Herrn Seo, unserem koreanischen Tourneeleiter, Timo Fuchs steckt in den Vorbereitungen seiner ersten Hörfunk-Beiträge, ich treffe mich gleich in der Lobby mit einem hiesigen Fotografen. Aus den Hotelzimmern dringen die ersten Einspieletüden – Horn? Oboe?

 (Foto: Timo Fuchs)


In dem knapp 50 Kilometer südlich von Seoul gelegenen Suwon spielt die Deutsche Radio Philharmonie heute das erste Konzert der Tournee. Seit 2015 ist Suwon übrigens Partnerstadt von Freiburg im Breisgau.  Die Festungsstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Artikel mit anderen teilen