Foto: Astrid Karger

Das große Packen

Anne Dunkel   16.09.2016 | 14:00 Uhr

Musikalisch ist die Feuertaufe bestanden, die Drähte zwischen Shiyeon Sung am Pult und dem Orchester funktionieren, sie glühen sogar. Genau die richtige Betriebstemperatur für eine Tournee. Der Videostream des gestrigen Studiokonzerts wird in den nächsten Tagen hier eingestellt!

 (Foto: Astrid Karger)

Mit dem Schlussapplaus startet die heiße Phase des Packens. Jetzt übernehmen die Orchesterwarte die Regie:  3,28 Tonnen Instrumente und Orchester-Zubehör werden verpackt, verladen und reisefertig gemacht werden. Musiker verstauen ihre Fräcke, Kleider, Lackschuhe in den bereitgestellten Kisten. Kleinere Instrumente werden auf dem Flug als Handgepäck geführt, gehen also mit nach Hause. Die aktuelle Packliste lautet konkret: 6 Kontrabässe, 4 Pauken, 8 Celli, 1 Große Trommel, Triangel, Becken, 3 Posaunen, 1 Tuba, 1 Kontrafagott, 1 Bass-Klarinette, 6 Bass-Hocker, 1 Paukenstuhl, 4 Schallschutzwände, 1 Notenkiste, 1 Kiste mit Orchester Zubehör wie diverse Ständer, Dämpfer etc. und 3 Kisten mit Aufnahme-Equipment. Endlich: Kisten verschließen und dann mit Hilfe der Spedition den LKW laden. Wieder und wieder ganz genau überlegen, nachzählen und bloß nichts vergessen. Ladeklappe zu und die Instrumente sind zwei Tage vor dem Orchestertross auf dem Weg zum Flughafen!

Artikel mit anderen teilen