Das 1. Ensemblekonzert aus Saarbrücken

An der Schwelle zur Moderne

Mittwoch, 25. September 2019 | 20 Uhr | SR Sendesaal

 

1. Ensemblekonzert Saarbrücken

Termin: 25.09.2019 20:00


Johanna Winkel, Sopran
Gisela Arnold und Helmut Winkel, Violine
Benjamin Rivinius und Jessica Sommer, Viola
Mario Blaumer und Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello


Johann Sebastian Bach
Ricercare à 6 voci aus dem „Musikalischen Opfer“ BWV 1079

Karl Weigl
Drei Intermezzi für Streichquartett
„Stelldichein“ für Sopran und Streichsextett

Erwin Schulhoff
Streichsextett


Bach, Weigl und Schulhoff im 1. DRP-Ensemblekonzert
Audio [SR 2, Denise Dreyer, 25.09.2019, Länge: 04:47 Min.]
Bach, Weigl und Schulhoff im 1. DRP-Ensemblekonzert
Das erste Ensemblekonzert des Saarländischen Rundfunks am Abend des 25. September bot eine Menge Entdeckungen rund um das Thema "An der Schwelle zur Moderne". Aber was bedeutet überhaupt "die Moderne" in der Musik? Die Sängerin Johanna Winkel und Mitglieder eines Streichsextetts um den Cellisten Mario Blaumer und den Bratschisten Benjamin Rivinius suchen Antworten. SR-Reporterin Denise Dreyer hat sie am Rand einer Probe getroffen.

Der Prager Komponist Erwin Schulhoff, von den Nazis verfemt und ermordet, war ein junger Wilder in der Musikszene der goldenen Zwanziger Jahre. Mal experimentiert er mit Elementen des Jazz und Ragtime, mal schreibt er harmonisch ungestüm und expressionistisch. Das in allen Farben schillernde Streichsextett erlebte 1924 seine Uraufführung bei den Donaueschinger Musiktagen mit Paul Hindemith am Bratschenpult. Anders der Wiener Karl Weigl: Der Assistent Mahlers an der Wiener Hofoper bleibt fest auf dem Boden der Tradition. Weigls Musik ist eine Entdeckung! Wegen seiner erzwungenen Emigration ist sie zu Unrecht vergessen worden. Zeitlos und über alle Stile erhaben ist das sechsstimmige Ricercar aus Bachs „Musikalischem Opfer“.



Konzerteinführung | 19.15 Uhr | SR-Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und danach zum Nachhören auf dieser Seite


Tickets | DRP-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880
Freier Eintritt für die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja