ORCHESTRE NATIONAL DE METZ

Freitag, 18. Juni 2021 | 19 Uhr | Congresshalle Saarbrücken

 

5. Soirée Saarbrücken

Termin: 18.06.2021 19:00


Orchestre National de Metz
David Reiland, Dirigent
Nicole Johänntgen, Saxophon


Paul Dukas
„L’apprenti sorcier“ („Der Zauberlehrling“)

Darius Milhaud
„Scaramouche”, Suite für Saxophon und Orchester, op. 165 c

John Williams
„Escapades“ aus dem Film „Catch me if you can” für Alt-Saxophon und Orchester

Modest Mussorgsky
„Bilder einer Ausstellung“, für Orchester bearbeitet von Maurice Ravel


Glückliches Europa! Zwischen der Deutschen Radio Philharmonie und dem Orchestre National de Metz besteht seit vielen Jahren ein Austausch: Regelmäßig ein Mal pro Saison konzertiert die DPR im Arsenal Metz und das ONM im Gegenzug in der Saarbrücker Congresshalle. Grenzüberschreitend auch die Besetzung: Solistin ist in diesem Konzert die gebürtige Saarländerin und Saarlandbotschafterin Nicole Johänntgen.

Goethes Ballade vom „Zauberlehrling“, der seine magischen Fähigkeiten überschätzt, unerlaubt einen Besen verzaubert und so ein heilloses Chaos verursacht, hat den französischen Komponisten Paul Dukas 1897 zu einem Geniestreich inspiriert: Übermäßige Dreiklänge zu Beginn suggerieren Zauberatmosphäre, mit dem Fagott setzt das bestimmende motorisch groteske Scherzo-Thema ein, Streicherkaskaden malen die Wassergüsse.

Ähnlich populär wurden Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ in der raffinierten Orchestrierung von Maurice Ravel. Anlass für den ursprünglichen Klavierzyklus war eine Gedenkausstellung für einen befreundeten Maler – zehn Bilder zeichnete Mussorgsky holzschnittartig und sehr anschaulich nach.


Konzerteinführung | 18.15 Uhr
Sendetermin | 20.04 Uhr | SR 2 zeitversetzt


TICKETS | DRP-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja