Stanislaw Skrowaczewski (Foto: Astrid Karger)

Stanislaw Skrowaczewski (1923-2017)

  22.02.2017 | 08:30 Uhr


Der polnisch-amerikanische Dirigent und Komponist Stanislaw Skrowaczewski ist am 21. Februar 2017 im Alter von 93 Jahren in seiner Wahlheimat USA gestorben.


Stanislaw Skrowaczewski war seit 2015 Ehrendirigent der Deutschen Radio Philharmonie (DRP) und nahm Zeit seines Lebens eine besondere Stellung in der internationalen Musikszene ein. Während seiner langen und erfolgreichen Karriere hat er alle Spitzenorchester dirigiert und hatte bis zuletzt einen dichten Terminkalender, der ihn mit Gastengagements nach Nordamerika, Europa und Japan führte. Er war Ehrendirigent des Minnesota Orchestra und des Yomiuri Nippon-Sinfonieorchesters.

Die Musikwelt trauert um Stanislaw Skrowaczewski
Mediathek: Nachruf
Die Musikwelt trauert um Stanislaw Skrowaczewski
[Roland Kunz für SR 2 KulturRadio; Der Morgen; 22. Februar 2017; Länge ca. 3:59 Min.]


SR-Intendant Professor Thomas Kleist würdigte die langjährige außergewöhnliche Zusammenarbeit Skrowaczewskis mit dem Orchester des Saarländischen Rundfunks: „Als Konzertbesucher war es für mich immer wieder ein unglaubliches Erlebnis, mit welcher Wärme und Dankbarkeit der Maestro vom Publikum empfangen wurde. Die Musik von Anton Bruckner hat Stanislaw Skrowaczweski sein Leben lang nicht losgelassen. Mit unserem Orchester hat er alle Bruckner-Sinfonien erarbeitet und CD-Aufnahmen produziert, die als internationale Referenzaufnahmen gelten. Mit Bruckner hat er sich auch vom Publikum des Saarländischen Rundfunks und von unserem Orchester, seiner Deutschen Radio Philharmonie verabschiedet, ohne es zu ahnen, in seinem letzten Konzert am 6. November 2015.“


Seine künstlerische Zusammenarbeit mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken begann im Jahr 1978 und setzte sich in gleicher Intensität auch nach der Fusion 2007 des Orchesters mit dem SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern zur Deutschen Radio Philharmonie fort. Neben regelmäßigen Konzerten entstand eine Vielzahl von CD-Produktionen. Mehrfach führte er das Orchester erfolgreich auf Japan-Tournee. In Saarbrücken dirigierte er zuletzt am 6. November 2015 Anton Bruckner’s 8. Sinfonie.


„Wir sind sehr traurig über den endgültigen Abschied von einem wunderbaren Menschen, der mit unseren Musikern über viele Jahre hinweg künstlerisch eng verbunden war. Es bestand ein gegenseitiges Vertrauen, das jedes Konzert für das Orchester und unser Publikum zu einem großen gemeinsamen Erlebnis werden ließ. Wir werden unseren Ehrendirigenten Stanislaw Skrowaczewski stets in dankbarer Erinnerung behalten“, sagte Benedikt Fohr, Orchestermanager der DRP.


Weltweit betrauern Künstler und Orchester den Tod des Dirigenten und Komponisten.

Er wurde von den Musikern mehr als bewundert und respektiert: Er wurde verehrt. Bewunderung für seine schiere Ausdauer und Liebe zur Musik und zum Musikmachen; Respekt für ein Leben voll von unglaublichem Wissen und Erfahrung, was jedem Auftritt wahres Repertoires-Verständnis verlieh; Hochachtung, weil jedes seiner Konzerte ein ‚Event‘ war, zu dem besonderen Konzert wurde, das man nie mehr vergisst.

London Philharmonic Orchestra


Er war ein Champion der Neuen Musik, ein außergewöhnlicher Bruckner-Interpret, ein gefeierter Komponist.

Minnesota Orchestra


Er war einer der größten Bruckner-Dirigenten des 20. Jahrhunderts.

Bruckner Society of America


Seine aufrichtige Haltung gegenüber der Musik hat uns immer tief beeindruckt.

Yomiuri Nippon Symphony Orchestra


Stanislaw Skrowaczewski - Ehrendirigent des RSO


Video: YouTube | Live in Japan 2003
Stanislaw Skrowaczewski dirigiert das RSO Saarbrücken
Anton Bruckner - Sinfonie Nr. 8 c-Moll
Bildersammlung: YouTube
Tribute to Stanislaw Skrowaczewski
3.10.1923 - 21.2.2017
Tribute-Seite bei tumblr
Stanislaw Skrowaczewski
1923 - 2017