Joachim Laukemper, Bassposaune (Foto: Astrid Karger)

Joachim Laukemper

Bassposaune

 

Geboren 1961 in Gelsenkirchen im Herzen des Ruhrgebiets, studierte Joachim Laukemper Orchestermusik und Musikpädagogik zunächst in Hannover bei Prof. Wolf-Dieter Kollarz, seinerzeit Soloposaunist der Staatsoper Hannover. Private Studien bei Prof. Joachim Mittelacher von der Hamburger Staatsoper folgten, bevor ein Hochschulwechsel nach Berlin zu Prof. Siegfried Cieslik, Bassposaunist bei den Berliner Philharmonikern anstand. Der Abschluss seiner Studien erfolgte an der Würzburger Musikhochschule bei Prof. Hans Rückert, Bassposaunist beim hr-Sinfonieorchester. Von 1987 bis 2007 war Joachim Laukemper als Bassposaunist beim SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern engagiert und ist seit 2007 in gleicher Position Mitglied der Deutschen Radio Philharmonie. Außerdem spielt er im Blechbläserensemble „Radio Brass Saar“.


Parallel zur eigenen Orchestertätigkeit ist er regelmäßig als Dirigent und Dozent vor allem im Blasorchester- und Blechbläserbereich aktiv. 1992 gründete er das Blechbläserensemble „BRASS CATS“ in Kaiserslautern, mit dem er 1996 den Deutschen Orchesterwettbewerb gewann und das er bis 2002 leitete. Seit Sommer 2014 dirigiert er das Sinfonische Blasorchester des Musikvereins Mörschied bei Idar-Oberstein. Zusätzlich übernahm er im Sommer 2015 die Leitung des Musikvereins Otterbach bei Kaiserslautern. Neben diesen musikalischen Aufgaben ist er noch als Persönlichkeitscoach tätig.

Artikel mit anderen teilen