Komponistenwerksstatt 2017 (Foto: DRP)

6. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN

Freitag, 5. Mai 2017 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal

 

im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mouvements“ - Abschlusskonzert der 10. Saarbrücker Komponistenwerkstatt

Termin: 05.05.2017 20:00


Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Manuel Nawri


Die Jury der Saarbrücker Komponistenwerkstatt hat vier Orchesterstücke junger Komponisten ausgewählt:

Martin Sadowski „foam.trans/form” für Orchester (2016)
Florian Wessel „Auch Wind kam auf.” für Kammerorchester (2016)
Samuel Walther „Triptych for Ellsworth Kelly” (2016)
Benedikt ter Braak „Kataklysm” (2016)


Die „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ gibt Komponistinnen und Komponisten deutschsprachiger Musikhochschulen die Möglichkeit, ihre Orchesterwerke von der Deutschen Radio Philharmonie einstudieren und aufführen zu lassen. Von einer Fachjury unter der Leitung von Arnulf Herrmann, Kompositionsprofessor an der Hochschule für Musik Saar, werden fünf Partituren ausgewählt, die im Abschlusskonzert zu hören sind.

Interessant und hilfreich für die jungen Tonsetzer ist aber auch die Zeit vor dem Konzert: In der fünftägigen Probephase können sie aktiv an der Einstudierung ihrer Werke mitarbeiten.

Zum dritten Mal wird der Théodore-Gouvy-Preis des Eurodistrict SaarMoselle vergeben, der einen Kompositionsauftrag an einen der teilnehmenden Komponisten beinhaltet.

Die „Saarbrücker Komponistenwerkstatt“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Radio Philharmonie, des Saarländischen Rundfunks und der Hochschule für Musik Saar.



Konzerteinführung mit Dr. Beate Früh | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal


Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Artikel mit anderen teilen