3. SINFONIEKONZERT KAISERSLAUTERN

Freitag, 18. Mai 2018 | 20 Uhr | Fruchthalle Kaiserslautern

 

Große Männer und Rosamunde

Termin: 18.05.2018 20:00


Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Martin Haselböck
Ronald Brautigam, Klavier


Franz Schubert Ouvertüre zu „Die Zauberharfe“, Zauberspiel mit Musik D 644 („Rosamunde-Ouvertüre“)
Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 40
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 („Eroica“)


Franz Schubert schrieb neben seinen vielen Liedern, Sinfonien, Kammermusikwerken und Opern auch Musik zu heute längst vergessenen Schauspielen, darunter „Rosamunde“ und „Die Zauberharfe“. Sicherlich Gelegenheitswerke für ihn – und so recycelte er manches: Er verwendete etwa die herrlich melodienselige Ouvertüre zur „Zauberharfe“ auch für „Rosamunde“. „Diese Symphonie, die über das gewohnte Maß ausgedehnt ist, möge lieber kurz nach Beginn, als gegen das Ende einer musikalischen Veranstaltung angesetzt werden ... Sie würde sonst, wenn der Zuhörer von dem Vorhergegangenen bereits ermüdet ist, von ihrer Wirkung verlieren“, so schrieb Beethoven. An welchem Platz auch immer: Die „Eroica“, mit der er die Grenzen der Klassik überschritt, fasziniert bis heute durch ihre kühn klingende Instrumentation und Harmonik wie auch ihre Botschaft. Ursprünglich Napoleon gewidmet, erschien sie nach Beethovens Desillusionierung 1806 unter dem Titel „Heldensinfonie, niedergeschrieben, um das Andenken an einen großen Mann zu feiern“.


Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Roter Saal Fruchthalle
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 19.5.2018 sieben Tage lang zum Nachhören auf dieser Seite


Tickets | Tourist-Information Kaiserslautern | Tel. 0631/365 23 17

Artikel mit anderen teilen