KONZERT KOBLENZ

Sonntag, 8. Juli 2018 | 19 Uhr | Rhein-Mosel-Halle

 

Eröffnungskonzert Festival RheinVokal

Termin: 08.07.2018 19:00


Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Michael Sanderling
Solist: Julian Prégardien, Tenor


Johannes Brahms Variationen über ein Thema von Joseph Haydn für Orchester B-Dur op. 56a
Hector Berlioz „Lied des Hylas“ aus der Oper „Les Troyens“
Franz Schubert „Lied des Wolkenmädchens“ aus der Oper „Alfonso und Estrella“ D 732
Franz Schubert Drei Lieder in Bearbeitungen für Singstimme und Orchester von Anton Webern, Max Reger und Hector Berlioz
Franz Liszt Drei Lieder aus Schillers „Wilhelm Tell“ S 372
Franz Liszt „Loreley“ in der Fassung für Singstimme und Orchester S 369
Franz Schubert Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200


Zehn Städte und Gemeinden zwischen Bingen und Remagen bieten jeden Sommer ihre schönsten Spielstätten auf, um zusammen mit dem SWR und der Landesstiftung Villa Musica für besondere Musikerlebnisse zu sorgen. Aus der ganzen Welt kommen die Künstlerinnen und Künstler des Festivals, die es im Tal der Loreley der mythischen Sängerin nachtun. Kein Wunder, dass das Rheintal vor allem das Mekka der Romantiker war, auch für Musiker wie Robert Schumann, Richard Wagner und Franz Liszt, der durch seine Aufenthalte am Rhein zu seinen ersten deutschen Liedkompositionen inspiriert wurde und auch der Loreley kompositorisch seine Reverenz erwiesen hat. Es ist fast Brauch, dass die Deutsche Radio Philharmonie das Festival eröffnet, diesmal mit einem hochromantischen Programm, gestaltet von dem charismatischen Tenor Julian Prégardien und dem hochsensitiven Dirigenten Michael Sanderling.


Sendetermin | Direktübertragung auf SWR2


Tickets | RheinVokal-Festivalbüro |Tel. 02622/926 4250

Artikel mit anderen teilen