4. KONZERT „À LA CARTE “ KAISERSLAUTERN

Donnerstag, 1. März 2018 | 13 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal

 

Land der weißen Wolke

Termin: 01.03.2018 13:00


Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Pietari Inkinen
Barnabás Kelemen, Violine
Moderation: Sabine Fallenstein


Douglas Lilburn „Aotearoa“, Ouvertüre für Orchester Deutsche Erstaufführung
Jean Sibelius Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47


Ein Programm, ganz in der Handschrift Pietari Inkinens, der mit der Musik seines Landsmannes Jean Sibelius bestens vertraut ist, aber auch als ehemaliger Chef der New Zealand Symphony mit den Kompositionen des Neuseeländers Douglas Lilburn. Das Violinkonzert komponierte Jean Sibelius 1903 auf Anregung des Geigers Willy Burmester, doch wurde es dann mit einem anderen Geiger in Helsinki mehr schlecht als recht uraufgeführt und fiel beim Publikum durch, woraufhin Sibelius es überarbeitete. Seit der Uraufführung der Neufassung im Jahr 1905 unter der Leitung von Richard Strauss in Berlin setzte sich das Werk mehr und mehr im Konzertrepertoire durch und fasziniert bis heute mit seiner spätromantisch-skandinavischen Anmutung, ja es gehört neben den Violinkonzerten von Prokofjew, Schostakowitsch und Berg zu den bedeutendsten Violinkonzerten des zwanzigsten Jahrhunderts. National geprägt ist auch die Ouvertüre „Aotearoa“ des Komponisten Douglas Lilburn. Mit dem Titel bezieht er sich auf den Begriff der Maori, der neuseeländischen Ureinwohner, für die Inseln.


ÖFFENTLICHE GENERALPROBE
Donnerstag, 1. März | 10 Uhr

SWR Studio | Eintritt frei!
Voranmeldung erforderlich unter Telefon 0631/36228 395 53


Ab 12 Uhr wird im SWR Studio ein Mittagessen angeboten –
bitte beim Kauf der Eintrittskarte mitreservieren.
Sendetermin | Live im SWR2 Mittagskonzert


Tickets | Tourist-Information Kaiserslautern | Tel. 0631/365 2317

Artikel mit anderen teilen