Das 2. DRP-Studiokonzert der Saison

2. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN

Freitag, 17. November 2017 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal

 

Russische Seele

Termin: 17.11.2017 20:00


Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Pablo González
Beatrice Rana, Klavier


Nikolaj Rimskij-Korsakow Ouvertüre zur Oper "Die Mainacht"
Sergej Prokofjew Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26
Peter Tschaikowsky Sinfonie Nr. 1, op. 13 ("Winterträume")


Sergej Prokofjews drittes Klavierkonzert war ein „work in progress“. Er vollendete es im Sommer 1921 an der französischen Küste, doch griff er auf Themen zurück, die er bereits zehn Jahre früher konzipiert hatte, und verwendete auch Material aus einem verworfenen Streichquartett. Aus all diesen Einflüssen ist ein ebenso brillantes wie seelenvolles Konzert entstanden. Unter seinen Klavierkonzerten ist es das eleganteste und vielleicht auch eingängigste.
Die junge Pianistin Beatrice Rana bringt italienisches Temperament in dieses rhythmische und hochvirtuose Konzert. Sie ist ein Senkrechtstarter unter den Pianisten, seit sie 2011 den ersten Preis beim Montreal International Competition und 2013 die Silbermedaille beim Van Cliburn Wettbewerb gewonnen hat. Der spanische Dirigent Pablo González, seit Jahren regelmäßig zu Gast bei der Deutschen Radio Philharmonie, fasziniert durch Einfühlsamkeit, Prägnanz und Strahlkraft.


Im Interview: DRP-Gastdirigent Pablo González
Audio [SR 2, Beate Früh, 17.11.2017, Länge: 12:23 Min.]
Im Interview: DRP-Gastdirigent Pablo González
Pablo González ist ein international gefragter Gastdirigent. So hatte er Verpflichtungen beim Hallé Orchestra, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Gürzenich-Orchester Köln oder beim finnischen Helsinki Philharmonic und dem niederländischen Residentie Orkest. Schon fast von der Gründung an ist er auch der Deutschen Radio Philharmonie verbunden, hat längst eine besondere Beziehung zum Orchester aufgebaut. So sind u. a. auch zwei viel beachtete CD-Aufnahmen mit der DRP entstanden. Beate Früh hat den spanischen Dirigenten im Rahmen der Probenwoche getroffen und ihn gefragt nach seiner besonderen Beziehung zur DRP, seinem Werdegang, seinen Vorlieben für russische Komponisten und natürlich auch zu Tschaikowsky und dessen erster Sinfonie.



Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal

Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 18.11.2017 zum Nachhören auf dieser Seite


Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Artikel mit anderen teilen