Foto: DRP

Last Night - Gumi

Anne Dunkel   26.09.2016 | 20:00 Uhr

Letzte Station ist Gumi, vor allem bekannt als eine der  Hauptproduktionsstätten von Flüssigkristallbildschirmen und Standort von Weltkonzernen wie LG und Samsung. Mit dem Violinkonzert von Max Bruch und – was sonst – der 1.Sinfonie von Johannes Brahms geht diese Tournee zu Ende. Solist ist der koreanisch-stämmige, in den USA an der Juilliard School ausgebildete Geiger Dong-Suk Kang.

 (Foto: Kim)
Michael Gärtner

„Gamsa Amnida“ - DANKE für die unglaublich gute Organisation und die überwältigende Kulisse der Begeisterung - Orchestervorstand Michael Gärtner bedankt sich im Namen aller Musiker bei Herrn Seo, Chef unserer koreanischen Agentur und seinem Team.  Er findet die richtigen Worte – auf Koreanisch!


Epilog

Platz Eins auf der überhaupt nicht ultimativen Was-hat-mir-auf-der-Tournee-am-besten-gefallen-Liste nehmen die vielen persönlichen Begegnungen und Erlebnisse mit klassikbegeisterten Koreanern ein.

 (Foto: DRP)

Der Überraschungsbesuch des Geigenprofessors der EWHA Universität bei DRP-Kollegen im Seoul Arts Center.

Die Treffen mit früheren koreanischen KollegInnen oder KommilitonInnen, die heute das Musikleben ihrer Heimat mitgestalten und alle noch spürbar der Zeit in Deutschland nachtrauen.

Das Wiedersehen mit ehemaligen Schülerinnen, die in Korea als Orchestermusiker, Kammermusiker oder einfach nur als glückliche Hausfrauen ihren Weg gemacht haben.

Der Pausenplausch mit Konzertbesuchern - a little bit English und ganz viel Pantomime - mit Eltern von in sich ruhenden, mucksmäuschen stillen Kleinkindern, die das Konzert aufmerksam auf ihren Sitzerhöhungen erleben; Mädchen in poppigen Schuluniformen; feenzarte Damen mit völlig versunkenem Blick beim Hören und lebhaft zustimmender Gestikulation nach dem Konzert …

 (Foto: Timo Fuchs)
Toningenieur Ralf Schnellbach


Die lautstarken Musterbeispiele koreanischer Beifallskultur sind alle dokumentiert: Auf den Mitschnitten von Toningenieur Ralf Schnellbach, der alle Konzerte für das Programm von SR 2 KulturRadio mit nach Hause bringt.

Artikel mit anderen teilen