Britta Jacobs (Foto: Jae)

1. ENSEMBLEKONZERT SAARBRÜCKEN

Mittwoch, 25. Oktober 2017 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal

 

Zauberflöte

Termin: 25.10.2017 20:00


Audio: SR 2 | 25.10.2017
Das Konzert zum Nachhören
Mozart mochte die Flöte angeblich nicht, aber er hat die schönste Musik für sie geschrieben. Sein melodienseliges Flötenquartett D-Dur KV 285 eröffnete das 1. Saarbrücker Ensemblekonzert am 25. Oktober im Großen Sendesaal. Auf dem Programm standen außerdem zwei Trios von Joseph Haydn und Jean Françaix, sowie eine Bearbeitung aus späterer Zeit: Antonín Dvořáks „Amerikanisches“ F-Dur- Quartett in einer Fassung mit Flöte.

Britta Jacobs, Flöte
Thomas Hemkemeier, Violine
David Kapchiev, Viola
Claire Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello
Paul Rivinius, Klavier



Wolfgang Amadeus Mozart Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello D-Dur KV-285
Jean Françaix Trio für Flöte, Violoncello und Klavier
Joseph Haydn Sonate für Klavier, Flöte und Violoncello D-Dur Hob. XV:16
Antonín Dvořák „Amerikanisches“ Streichquartett F-Dur op. 96
(Bearbeitung für Flöte und Streichtrio)


Zu Mozarts Flötenquartett D-Dur und zwei originalen Trios von Joseph Haydn und Jean Françaix gesellt sich eine Bearbeitung aus späterer Zeit: Antonín Dvořáks „Amerikanisches“, an den Ufern des Turkey River im Bundesstaat Iowa entstandenes F-Dur- Quartett in einer Fassung mit Flöte.



Konzerteinführung mit Roland Kunz | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 26.10.2017 zum Nachhören auf dieser Seite.


Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880
Freier Eintritt für die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“